Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Gesundheit und Livestile alles über gutes Leben!

Ultraschall lässt gutartige Schilddrüsenknoten schrumpfen

Drs. Hakman - Praxis für Nuklearmedizin in Paderborn bietet als eine der Ersten in Deutschland neue Behandlungsmethode ohne Schnitt und Narbe

Paderborn - Die Praxis für Nuklearmedizin Drs. Marc Hakman behandelt als eine der Ersten in Deutschland seit Oktober gutartige Schilddrüsenknoten mit therapeutischem Ultraschall (HIFU). Die sogenannte Echotherapie ist eine neue, schonende Behandlungsmethode und kommt ohne Narkose, Schnitte und stationären Aufenthalt aus.

Schilddrüsenknoten kommen in Deutschland recht häufig vor. Jeder dritte Erwachsene ist davon betroffen. Über 95% der Knoten sind gutartig und müssen lediglich regelmäßig kontrolliert werden. Sie können aber Beschwerden verursachen, wenn sie wachsen und sehr groß werden oder die Schilddrüsenfunktion sich verändert. Hier waren bisher ein chirurgischer Eingriff oder die Radiojodtherapie die Standardtherapien. Die Echotherapie bietet jetzt eine schonende Alternative.

Weiterlesen

Statistik

Diabetes ist noch immer ein Tabuthema

Leverkusen, Jeder fünfte Mensch mit Diabetes spricht nicht offen über seine Diagnose – selbst dem engsten Familienkreis vertrauen sie sich nicht an. 1 Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Forsa-Umfrage unter 750 Menschen mit Diabetes, die im Auftrag von Bayer Diabetes Care durchgeführt wurde. „Dieses Ergebnis bestätigt unsere bisherigen Erfahrungen: Wir hören immer wieder von Familien, in denen der Diabetes eines Angehörigen ein Tabuthema ist“, erklärt Sarah Millington, Leiterin der Division Bayer Diabetes Care bei Bayer HealthCare Deutschland. Dabei zeigt eine Untersuchung 2 , dass die Einbindung von zum Beispiel der Familie sehr wichtig ist.

Weiterlesen

„Initiative Schlaganfallvorsorge. Bei Vorhofflimmern handeln.“

Schlaganfall vorbeugen

Unbekannte Risikofaktoren und Symptome – Das sollten Sie wissen!

Berlin/München/Gütersloh/Bonn, 22. Oktober 2015. Der Schlaganfall gehört zu den häufigsten Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Deutschland: Jährlich ereignen sich rund 270.000, darunter fast 200.000 erste und 66.000 erneute Schlaganfälle. 1 Vorsorge kann helfen, das eigene Risiko zu senken und so einem Schlaganfall vorzubeugen. Zum Welt-Schlaganfalltag am 29. Oktober 2015 informiert die „Initiative Schlaganfallvorsorge. Bei Vorhofflimmern handeln.“ über wichtige Risikofaktoren, typische und untypische Schlaganfallsymptome und Möglichkeiten zur Schlaganfallvorsorge.

Weiterlesen

Tag der Depression am 1. Oktober 2015

Selbsthilfe sieht nur langsamen Rückgang der Stigmatisierung

Konstanz. Zum „Tag der Depression“ am 1. Oktober 2015 erinnert die Selbsthilfeinitiative für Depressionen, Ängste, psychosomatische Störungen und Zwangserkrankungen im Landkreis Konstanz an die weiterhin bestehende Stigmatisierung von Menschen mit seelischen Leiden. Wie der Leiter der Gruppe, Dennis Riehle, ausführt, ist trotz der zunehmenden öffentlichen Wahrnehmung und Berichterstattung über das Thema „Depression“ noch immer ein großer Vorbehalt gegenüber der Erkrankung existent: „Die häufigsten Anliegen, die uns bis heute von Betroffenen erreichen, drehen sich um die Frage, wie mit der Depression im Umfeld am besten umgegangen werden sollte.

Weiterlesen

Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
Jun 21, 2018 12296

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
Megaphone
Aug 23, 2018 53671

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege,…
rakete sceene
Aug 09, 2017 16406

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.