Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!
Wie weiter nach dem Standortentscheid?
Atommüll ©Gerald Kaufmann
  • 15. September 2022

Wie weiter nach dem Standortentscheid?

Von Hanspeter Lienhart | Präsident Regionalkonferenz

Bülach — Am Mittwochabend, 14. September fand in der Stadthalle Bülach die dreizehnte Vollversammlung der 3. Etappe des Sachplanverfahrens geologische Tiefenlager der Regionalkonferenz Nördlich Lägern statt. Sie war geprägt durch den am vergangenen Wochenende bekannt gewordenen Entscheid der Nagra, Nördlich Lägern als einzigen Schweizer Standort für ein Tiefenlager für radioaktive Abfälle vorzuschlagen. Anwesend waren 90 Mitglieder der Regionalkonferenz, zwanzig Gäste und Medienvertreter.

Im Gegensatz zu den Medienkonferenzen am vergangenen Montag und an der Informationsveranstaltung in Stadel erklärte Nagra-CEO Matthias Braun den Anwesenden noch detaillierter, wieso aus Ansicht der Nagra Nördlich Lägern der sicherste Standort für ein Tiefenlager sei. So seien unter anderem die Abstände des Wirtsgesteins Opalinuston zu wasserführenden Schichten wie auch die Flexibilität der möglichen Lageranordnung am grössten.

Der Zürcher Regierungsrat Martin Neukom versicherte der Region die Unterstützung des Kantons in der Abgeltungsfrage, obwohl dazu, wie er zugab, keine Rechtsgrundlagen bestünden. Auch unterstrich er, dass die Rückholbarkeit der radioaktiven Abfälle stets garantiert sei und dass die Pläne für ein Tiefenlager nur realisiert würden, wenn die Aufsichtsbehörde Ensi die Eignungskriterien an die Nagra erfüllt sehe.

Stefan Jordi vom Bundesamt für Energie erläuterte die anstehenden Aufgaben der Regionalkonferenz bis zur Einreichung des Rahmenbewilligungsverfahrens in zwei Jahren und darüber hinaus. Dabei stehen der Beginn von Verhandlungen zu Abgeltungen, Auseinandersetzung mit den sicherheitstechnischen Begründungen der Nagra und die Weiterverfolgung von Massnahmen zur gewünschten Entwicklung in der Region im Vordergrund.

Abschliessend fasste Hanspeter Lienhart, Präsident der Regionalkonferenz, die Stimmung in Nördlich Lägern zusammen. Der Entscheid der Nagra sei nicht überraschend, aber ihre Begründungen seien für viele immer noch nicht nachvollziehbar im Licht der Aussagen von Nagra-Experten von 2015, Nördlich Lägern sei aus bautechnischen Gründen für ein Tiefenlager nicht geeignet. Weiter sei für das Vertrauen in den weiteren Prozess die anstehenden Verhandlungen zu Abgeltungen in der Region zentrales Element. «Wir fordern von den Entsorgungspflichtigen hier endlich glaubwürdige Zeichen zur ernsthaften Verhandlungsbereitschaft».

Er schloss mit der Bitte an die Mitglieder der Regionalkonferenz, der Geschäftsstelle alle offenen Fragen zum Nagra-Entscheid einzureichen. Deren Beantwortung sei dann Haupttraktandum der nächsten Regionalkonferenz. Sie findet am Samstag, den 3. Dezember 2022 statt.

Für weitere Fragen: Hanspeter Lienhart, Präsident Regionalkonferenz, +41 79 708 40 90 und https://regionalkonferenz-laegern.ch


Ressort: Hochrhein

Kommentare powered by CComment

Pfahlbauten unweit vom Hochrhein

Glossar
Pfahlbauten
Viele kulturelle Highlights am Hochrhein Auffindbar Gleich ob auf der Schweizer Seite,…

Aussichtstürme

Glossar
Gugelturm g
Da die umfangreiche und dichte Bewaldung vom Staat vorgegeben wurde, forderten Verbände…

Schule am Hochrhein

Glossar
Bildungseinrichtungen an der Deutsch - Schweizer Grenze Wo man auch wohnt, irgendwann…

Burg Rötteln

Glossar
Burg Rötteln
Neben den viele anderen Burgen wie z.B. die Burgruine Wieladingen oder Küssaberg ist die…

Gesundheit am Hochrhein

Glossar
Brunnentempel
Das auf dem Hochrhein keine Schiffe fahren können bietet zumindest einen Vorteil,…

Immobilien am Hochrhein

Glossar
Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…

Medienlandschaft Hochrhein

Glossar
hitradio ohr
Geprägt duch das Drei-Länder-Eck ist natürlich das Angebot an Radio, Zeitungen und…

Sport am Hochrhein

Glossar
Der Admin im Rhein
Eine Region wie mit Bergen und einem stattlichen Fluss bietet natürlich mannigfaltige…

Weitere Nachrichten


Heißer Sommer belegt Platz in den Top 3

Aug 25, 2022
Die Region rund um Frankfurt am Main gehörte in diesem Sommer zu den wärmsten in ganz Deutschland. ©Shutterstock
Welche Rolle spielt der Klimawandel? Der meteorologische Sommer 2022 neigt sich mit dem August dem Ende entgegen und war außergewöhnlich warm und trocken zugleich. Noch etwas wärmer war es nur im…

Sicher durch den Wespen-Sommer

Aug 26, 2022
Wespen lieben süßes Obst ©VIER PFOTEN I Bianca Klement
VIER PFOTEN gibt Tipps, wie Sie die nützlichen Insekten tierfreundlich vertreiben Hamburg, 26. August 2022 – Egal ob Stadt oder Land, sobald irgendwo Nahrungsmittel offen herumstehen, sind Wespen…

Podiumsreihe zum Dioramen-Update

Aug 15, 2022
Berggorilla ©NMBE/Schäublin
Unterschiedliche Themen im NATURHISTORISCHES MUSEUM BERN Die «Tiere Afrikas» und die «Tiere der Schweiz» sind über 80 Jahre alt, darum werden die klassischen Dioramen derzeit überarbeitet und neu…

Roche-Mitarbeiter:innen spenden über 43.776 Euro

Aug 19, 2022
Roche ChildrensWalk und ROMIUS bei der Spendenscheckuebergabe
Erfolgreicher Children’s Walk: Unterwegs für hilfsbedürftige Kinder Zahlreiche Mitarbeiter:innen von Roche in Deutschland nahmen am 19. Benefizlauf „Roche Children’s Walk“ teil und sammelten an allen…