Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

FCS-Vorschau: Dritter Sieg in Folge?

Gruppenbild vor Hintergrund ©FC Schaffhausen / Stadion Schaffhausen

Beitragsseiten

Der FCS hat in den ersten beiden Partien gegen Chiasso und Neuchâtel Xamax FCS für Aufsehen gesorgt. Mit zwei souveränen Siegen grüssen die Munotstädter von der Tabellenspitze. Und die Führung soll auch nach dem Spiel gegen SLO anhalten.

Die Stadt Lausanne erhält wieder etwas Fussballglanz. Der FC Lausanne-Sport hat sich letzte Saison in die Super League verabschiedet und wird wahrscheinlich in näherer Zukunft nicht mehr in der zweithöchsten Liga anzutreffen sein. Waren es in früheren Zeiten Vereine wie ES Malley Lausanne, der FC Renens oder Le Mont-sur-Lausanne, die hinter LS als ambitionierte Nummer 2 angesiedelt waren, geniesst bereits das zweite Jahr der FC Stade Lausanne-Ouchy die Höhenluft des Spitzenfussballs. Da die Heimstätte Centre Sportif de Vidy nicht Challenge League-tauglich ist, musste SLO, wie der 1895 gegründete Verein seit der Fusion vor 20 Jahren genannt wird, nach Nyon ins Exil ausweichen. Im Sommer stand ein weiterer Umzug bevor, nämlich in die Pontaise, während Lausanne-Sport ab November die neu erbaute Tuilière bezieht. Hat SLO etwa Ambitionen für höhere Aufgaben?

Es soll offenbar schon Aufstiegsträume in die Super League gegeben haben. Mit Trainer Meho Kodro, der mitunter schon die bosnische Nationalmannschaft und Servette FC coachte, sind die Ziele höhergesteckt, als lediglich gegen den Abstieg zu kämpfen. Dafür wurde auch das Kader mit 14 Neuzugängen – zu 12 Abgängen – entsprechend aufgefrischt. Und die ersten Ergebnisse lassen sich sehen. Beim Absteiger FC Thun holten die Waadtländer einen 0:2-Rückstand auf und gegen Kriens drehten sie ein 0:1 in einen 2:1-Sieg, was mit dem vierten Zwischenrang belohnt wurde. Das Selbstbewusstsein SLO’s wird auch in Schaffhausen nicht schwinden, zumal bislang in sämtlichen Direktbegegnungen gepunktet werden konnte.

Doch nicht nur in Lausanne steigt das Fussballfieber, sondern auch in Schaffhausen. In beeindruckender Manier hat der FCS seiner Konkurrenz erste Müsterchen präsentiert, was auf die Gegner alles zukommen kann. Chiassos Grenzen wurden beim 5:2-Sieg schnell aufgezeigt, während Xamax schwindlig gespielt und mit dem 3:0 der höchste Sieg im Direktduell realisiert wurde. Die Spielfreude der Schaffhauser Akteure überträgt sich auch auf die Fans, die immer mehr Gefallen an der neuen Mannschaft finden. Das Duell gegen SLO präsentiert eine spannende Ausgangslage, da die robusten Romands den Munotstädtern alles abverlangen wird. Doch die Schaffhauser werden mit einem taktischen Plan in das Duell steigen, um erstmals gegen die Lausanner zuhause zu gewinnen, was zugleich auch die Voraussetzung ist, um weiterhin die Rangliste anzuführen. #hoppschaffhuuse #füürenand mit #füürundflamme #füürdäFCS

Kommentare powered by CComment

Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
Jun 21, 2018 13027

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
rakete sceene
Aug 09, 2017 16680

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
Megaphone
Aug 23, 2018 55479

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege,…

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.