Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Vocal Sampling, Cat Power, Sudan Archives bei STIMMEN 2019

D/troit bei STIMMEN 2019

Vocal Sampling, Cat Power, Sudan Archives, Die Höchste Eisenbahn, Nakhane, Mayra Andrade und D/troit bei STIMMEN 2019 Das STIMMEN-Festival 2019 wird mit einem Konzert der kubanischen A-cappella- Ausnahmeformation Vocal Sampling am 4. Juli 2019 im Burghof Lörrach eröffnet.

Zur feierlichen Eröffnung des STIMMEN-Festivals 2019 tritt am 4. Juli die Ausnahmeformation Vocal Sampling im Burghof Lörrach auf. Die sechsköpfige kubanische A-cappella-Gruppe zählt zu den außergewöhnlichsten Acts ihrer Art auf der ganzen Welt. Ausschließlich mit Klängen, die mit Mund und Händen gemacht werden, deckt das mit dem Latin Grammy ausgezeichnete Vokalsextett das gesamte klangliche Spektrum einer ausgewachsenen Salsa-Formation ab. Die Sänger imitieren Perkussion, Bläser und alles, was zur temperamentvollen Musik Lateinamerikas gehört, nur mit ihren Stimmbändern und schaffen damit die Illusion eines üppig besetzten Salsa-Orchesters.

Am 16. Juli ziehen die Schwaden der rauchigen Stimme von Cat Power durch den Burghof. Die Sängerin, Songwriterin, Musikerin und Produzentin bringt ihr im vergangenen Herbst veröffentlichtes Album „Wanderer“ mit, auf dem unter anderen auch Lana Del Rey mitwirkte. Die Songs zeichnen ihren bisherigen Lebensweg nach und erinnern in Ehrfurcht an die Folk- und Bluessänger, die vor Cat Power alias Chan Marshall mit Gitarre und Stimme Geschichten erzählten und ihre aus dem Leben gegriffenen Lieder in die Welt trugen.

Am 18. Juli präsentiert Sudan Archives in der Reithalle im Wenkenpark Riehen (CH) ihre höchst eigenwillige Mischung aus selbst erlerntem Geigenspiel und experimenteller elektronischer Musik, versehen mit Einsprengseln aus R&B, Hip-Hop und Folk. All das ist grundiert von der Spielweise der Fiddler aus dem Sudan, die für die 24-jährige Sängerin und Geigerin eine wichtige Inspirationsquelle darstellt. Die Musikerin hat sich das Geigenspiel selbst nach Gehör beigebracht, später merkte sie dann, dass ihr Style sich dem annähert, wie man im Nordosten Afrikas mit dem Instrument umgeht und die Geige auch als Rhythmusinstrument einsetzt.

Konzerte im Rosenfelspark Lörrach

Die Höchste Eisenbahn haben ihre Trommeln wieder bespannt, Saiten aufgezogen, Drum Machines entstaubt und Hüpfburgen aufgeblasen. Am 23. Juli lässt sich diese Gruppe mit der „Pop-Finesse einer Band wie Steely Dan, mit Indierock-Lässigkeit und der Sentimentalität eines betrunkenen Straßenmusikers“ (Bernd Begemann) ebenfalls im Lörracher Rosenfelspark mit ihren konzentrierten und lebensnahen Song-Geschichten hören. Die Welt, in der diese Kurzgeschichten spielen, lässt sich mit drei Adjektiven beschreiben: warm, leicht, weit. Natürlich fährt hier Popmusik-Geschichte mit. Die Zurückgelehntheit von Fleetwood Mac, die kindliche Crazyness der Talking Heads und der Schluffie-Folk-Funk der Allman Brothers zum Beispiel.

Nakhane, der am 25. Juli im Rosenfelspark zu hören sein wird, gilt als große Hoffnung in der Musiklandschaft Südafrikas. Die kraftvollen und gleichzeitig verletzlichen Texte des Sängers sprechen aus der Seele eines Menschen, dessen sexuelle Orientierung in der sehr engen und strengen christlichen Kultur Südafrikas viele Narben hinterlassen hat. Von der Musikkritik wurde sein jüngstes Album „You Will Not Die“ gefeiert. Seine einfühlsame Stimme in Kombination mit elektronischer Popmusik und intensiven Lyrics ergibt ein intensives emotionales Erlebnis, dem man sich kaum entziehen kann.

Am 26. Juli breitet Mayra Andrade im Rosenfelspark eine große musikalische Weltkarte aus: Von ihrer Heimat – den Kapverdischen Inseln – geht es über die Popmusik Europas hin zu den Träumereien des brasilianischen Tropicalismo. Mayra Andrades Gesang ist geprägt von strahlenden, tanzenden Farben, ihre Stimme klingt wie mit einem Hauch Pfeffer gewürzt. Samtige Beats und prägnante Melodien unterstützen das exotische Feeling, und so klingt die europäische Popmusik von Mayra Andrade, als wäre sie auf einer Tropeninsel entstanden.

D/troit, Dänemarks feinste Soul-Band, kommt nach ihrem umjubelten Support-Auftritt im letzten Jahr 2019 zu STIMMEN zurück. Am 27. Juli werden sie als Headliner den Rosenfelspark zum Tanzen bringen. Die dänischen Musiker klingen so authentisch nach dem typischen Soul der namensgebenden Stadt, dass man meinen könnte, das Quintett habe sein Leben bisher in der Motor City Detroit zugebracht und lasse die heißen Rhythmen der dortigen Musikkultur nun in seinem Blutkreislauf zirkulieren.

Der Vorverkauf für die genannten Konzerte beginnt am Freitag, 18. Januar 2019. Tickets werden im Kartenhaus im Burghof Lörrach erhältlich sein, außerdem an allen bekannten Reservix-Vorverkaufsstellen und online unter www.stimmen.com.

Tags: Konzert

Drucken

Kommentare powered by CComment

Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 5145

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
rakete sceene
Aug 09, 2017 9902

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
joyetech-ego-aio-silber
Mai 12, 2019 17189

Sind POD-Systeme die Zukunft der E-Zigarette?

Klein, handlich und komfortabel in der Anwendung - das sind die Eigenschaften, mit denen…
Megaphone
Aug 23, 2018 24105

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressemeldungen und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.