Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Display Top

„Neue Ära der Elektromobiliät“

Experten und Unternehmer diskutieren an der 7. Innovationstagung der Randenkommission über die Zukunft der Automobilbranche

Antriebstechnologien der Zukunft - Herausforderungen und Innovationen: So lautete der Titel der Veranstaltung, zu der die Randenkommission in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsregion Südwest GmbH und dem Cluster automotive-bw in die Klettgau-Galerie nach Klettgau-Grießen eingeladen hatten. Die „Innovationstagung“ beleuchtet alljährlich Innovationen verschiedener Branchen. In diesem Jahr ging es um die Frage, ob und wie zukunftsweisende Antriebstechnologien die Automobilwirtschaft verändern werden. Der Fokus lag dabei auf umwelt-freundlichen Antrieben, die eine „neue Ära der Elektromobilität“ einleiten werden.

So war zumindest der Tenor des ersten Referenten, Paulo Ribeiro Monteiro, der bei der Daimler AG arbeitet. Er stellte die aus Stuttgart stammenden neuen Entwicklungen aus dem eigenen Haus vor. Daimler hat eine Unternehmensstrategie mit dem Titel CASE entwickelt, welche die Bemühungen des Traditionskonzerns zusammenfasst. CASE steht für „Connected“, „Autonomous“, „Shared & Service“ sowie „Electric“. Diese vier zentralen Felder und deren Beherrschung zeigen den Weg für die nächsten Jahre hin zu einer nachhaltigen Mobilität auf. Dabei setzt Daimler unter anderem auf Brennstoffzellen und Ionen-Lithium-Batterien. Die Pläne rund um die bis 2019 geplante Produktion von Fahrzeugen unter der Produktmarke EQ waren besonders interessant für die rund 70 anwesenden Vertreter der Automobilzulieferer. Wege für Automobilzulieferer

Wege für Automobilzulieferer

Einer von ihnen ist die Georg Fischer Automotive AG aus Schaffhausen, die gegossene Komponenten und Systeme für die Fahrzeugindustrie herstellt. Der Leiter Innovationsmanagement des Unternehmens, Udo Kreutzarek, wies bei seinem Vortrag auf die Bedeutung von Leichtbau-Komponenten hin, die maßgeblich zur Lösung von Herausforderungen in der Produktion der neuen alternativen Fahrzeugtypen beitragen können. Mit seinen 45 Produktionsstätten weltweit ist der Schweizer Industriekonzern ein Schwergewicht im Vergleich zu vielen kleinen und mittleren Autoteileherstellern, von denen es auch einige in den Landkreisen Lörrach und Waldshut gibt.

Doch auch sie können die neuen Entwicklungen in der Automobilbranche für ihren Unternehmenserfolg nutzen. Stichwort: Nische. Davon ist jedenfalls der Geschäftsführer der Moser Fahrzeugtechnik GmbH, Daniel Moser, überzeugt. Er hat sein Unternehmen spezialisiert auf die Produktion und Entwicklung von Bedienpulten und Steuerungen für Nutzfahrzeuge sowie Kabelkonfektion für die KFZ-Elektrik. Er machte deutlich, dass es nicht mehr nur die großen Namen sind, die die Märkte durch neue Ideen und Innovationen verändern. Inzwischen sind es auch Unternehmer jenseits des Mainstreams, die mit guten technischen Ideen Lösungen vor allem in Nischenbereichen erarbeiten und zur Marktreife bringen. Einige alternative Antriebe sind so neu, dass auf auftretende Herausforderungen oft keine Standardlösungen passen, sondern neue, kreative Ideen gefunden werden müssen – egal, ob diese von einem großen Entwicklungsteam oder einem kleinen Tüftler kommen: In dem hart umkämpften Automobilmarkt zählt letztendlich das Ergebnis.

Kooperationen stärken

Dass die Automobilzulieferer dabei keineswegs auf sich alleine gestellt sein müssen, verdeutlichte Dr. Rolf Reiner vom Netzwerk automotive-bw. Sowohl regional als auch landesweit gibt es Cluster, die sich auf den Wissenstransfer, die Zusammenarbeit und die gemeinsame Entwicklungen von Produktideen für die Automobilbranche spezialisiert haben. Die Ziele dabei: „über den Tellerrand schauen“, das eigene Produktportfolio stärken, Synergieeffekte nutzen und einen ganzheitlichen Lösungsansatz vorantreiben. Hier tritt automotive-bw als Plattform und Vermittler auf.

Tags: Auto

Kommentare powered by CComment

Pralinen und Trüffel aus der Trompeterstadt

Jan 12, 2019
Voreingestelltes Bild
::cck::179::/cck::::introtext::Hochwertige Trüffel, Pralinen und Schokoladensorten aus der Trompeterstadt am Hochrhein.::/introtext::::fulltext::Eine große Auswahl gewährleistet, dass für jeden…

Internationales Schlittenhunderennen in Todtmoos

Jan 04, 2019
Schlittenhunderennen in Todtmoos
Ende Januar ist Todtmoos ein angesagtes Ziel für Schlittenhundeführer und Freunde von Huskies. Erwartet werden über 100 Musher mit ihren Tieren. Erstmalig starten auch Läufer mit ihrem Hund an der…

Alles um's Haar

Jan 29, 2019
Voreingestelltes Bild
::cck::180::/cck::::introtext::Waschen, Schneiden, Föhnen alles aus einer Hand, egal ob für Frauen Männer oder Kinder. friseurWAGNER bietet alles aus erner Hand. Ob Permanente Glättung oder…

Cyberspace am Hochrhein!

Feb 07, 2019
verlegte Glasfaser
Wie das Internet an den Hochrhein kommt, zeigt deises Youtoube Video aus dem Kanal "Telekom Netz". Um 96 Glasfasern 35 km über den Wald zu legen, ist man erst einmal eine Weile beschäftigt.…

Bauen mit Holz

Feb 11, 2019
Voreingestelltes Bild
::cck::181::/cck::::introtext::Mit Holz bauen bietet neben guter und natürlicher Wärmedämmung eine behagliche Wohnatmosphäre.::/introtext::::fulltext::Durch das im Holz gebundene Kohlenstoff leisten…
Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 1937

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
Content Rakete
Aug 09, 2017 6777

Web-Content & Web-System

Ihr Content auf fremden Seiten Sie kennen das Potential für SEO wenn eigene Meldungen auf…
Jun 21, 2018 2410

Schule am Hochrhein

Erreichbarkeit Wie am Hochrhein durch die Geologesche Gegebenheit erforderlich, müssen…
Megaphone
Aug 23, 2018 8769

Ihr Artikel bei uns!

Content ist King! Sie möchten Ihre Unternehmens-Artikel streuen, und nicht…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok