Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Einsatz Corona bedingter "Verstärkerbusse" in der Schülerbeförderung

Bus

Die Kapazitäten sind im Schülerverkehr besonders im Herbst und Winter gut ausgelastet. In der aktuellen Corona-Zeit führte dies zu vermehrten Beschwerden. Um unmittelbar eine Entlastung der Kapazitäten zu erreichen, hat der Landkreis bereits vor dem Schuljahresbeginn alle Schulen gebeten, die Unterrichtszeiten zur 1. und 6. Unterrichtsstunde zu entzerren. Weiter wurde in den ersten beiden Schulwochen von der Südbadenbus (SBG) für eine bessere Verteilung der Schülerinnen und Schüler auf die vorhandenen Fahrzeuge gesorgt. In der dritten Schulwoche wurden von der SBG Fahrgastzählungen auf rund 550 Fahrten im Landkreis durchführt. Vergangene Woche wurden diese im Hinblick auf eine Landesförderung für „Verstärkerbusse“ ausgewertet und passende Fahr- und effiziente Umlaufpläne von der SBG und dem Landkreis gestaltet.

Das Land bezuschusst Corona bedingte Verstärkerbusse mit 80% der Kosten, 20% muss der Landkreis aus Eigenmitteln finanzieren. Förderfähig sind Fahrten, die unter hygienischen Gesichtspunkten notwendig sind und wenn der festgelegte Grenzwert „Auslastung von 100% der Sitzplätze und 40% der Stehplätze“ wiederkehrend überschritten wird.

Alle förderfähigen Verbindungen werden ab Mittwoch, den 14. Oktober eingerichtet. Es verkehren 14 Entlastungsfahrten, welche mit sechs zusätzlichen Bussen erbracht werden können. Die Fahrten bewegen sich vorwiegend im Bereich der beiden großen Schulzentren Waldshut-Tiengen und Bad Säckingen und in Laufenburg. Diese Verstärkerbusse verkehren parallel zu den derzeitigen Linienbussen. Damit ist deren Nutzung von Beginn an gesichert. Dennoch werden die Schulen entsprechend informiert und das ergänzte Fahrtenangebot ist auf der Homepage des Waldshuter Tairfverbundes veröffentlicht. Die Gesamtkosten betragen bis zu den Weihnachtsferien voraussichtlich ca. 135.000 €.

Die Entlastungsfahrten sind insbesondere von der Landesförderung abhängig und somit bis zum 22. Dezember begrenzt. Da die Fahrten rein Corona bedingt sind, werden diese spätestens mit dem Ende der „Corona-Zeit“ wieder entfallen.

Mit dem Einsatz dieser Verstärkerbusse leistet der Landkreis auch im Bereich der Schülerbeförderung und des Nahverkehrs einen guten Beitrag, um die Ausbreitung des Corona- Virus im Landkreis und darüberhinaus einzugrenzen.

Kommentare powered by CComment

Megaphone
Aug 23, 2018 58418

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege,…
Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
Jun 21, 2018 13378

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
rakete sceene
Aug 09, 2017 17224

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…