Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!
Sedus pflanzt Bäume für die Natur und die Zukunft
Pflanzaktion ©Sedus
  • 17. November 2022

Sedus pflanzt Bäume für die Natur und die Zukunft

Von Bernadette Trepte | real communications

Der Wald ist eine wichtige Lebensgrundlage für Mensch und Tier. Und vor 150 Jahren war er außerdem die Basis für die Unternehmensgeschichte von Sedus. Vor diesem Hintergrund und im Sinne der Nachhaltigkeit, des Artenschutzes und der Erhaltung des natürlichen Lebensraumes hat Sedus der Stadt Waldshut-Tiengen eine großzügige Auswahl an 1000 Bäumen gespendet.

Bäume sind Sauerstoffproduzenten, Luftfilter und im Kampf gegen den Klimawandel kommt ihnen eine Schlüsselrolle zu. Die jüngste Baumpflanzaktion ist nur eine von vielen Initiativen, die Sedus im Rahmen seiner Mission und seines Engagements für Nachhaltigkeit durchführt. Am 11. November trafen sich die Försterin Carmen Kellermann, einige Sedus Mitarbeiter sowie 20 Schüler der 6. Klasse der CSH (Christlichen Schule Hochrhein), um tatkräftig mit anzupacken und die ersten 100 Bäume zu setzen. Gepflanzt wurde in der Nähe des Wildgeheges, auf dem Gebiet des Klimawandelpfades, das bis dato aufgrund von Sturm, Trockenheit und Borkenkäferbefall kahl war.

„Es ist erstaunlich, welche Freude es macht, einen Baum zu pflanzen“, sagt Ernst Holzapfel, Leiter Marketing der Sedus Stoll AG, der bei der Pflanzaktion selbst mitmachte. „Das Engagement der Kinder zu beobachten, die sich letzte Woche an unserer Initiative beteiligten, erfüllt unsere Herzen mit Hoffnung und sehr viel Freude. Heute sind diese Bäume kleiner als wir – doch in ein paar Jahren, können wir bereits unter ihnen Schutz finden.“

Viele fleißige Hände packten mit an und setzten in die freie Fläche eine Mischung aus Flatterulme, Winterlinde, Robinie, Zerreiche, Nordmannstanne und Libanonzeder. Diese Auswahl soll das vorhandene Ökosystem bereichern, zum Gleichgewicht beitragen und klimaresilient sein. Zudem hat jedes Bäumchen noch eine Holzwuchshülle bekommen, um vor Wildverbiss geschützt zu sein. Diese Hüllen sind zu 100 % biologisch abbaubar, sodass kein Plastik im Wald zurückbleibt.

Mehr Informationen zum Klimawandelpfad gibt es unter: klimawandelpfad-im-waldshuter-stadtwald


Ressort: Waldshut

Kommentare powered by CComment

Pfahlbauten unweit vom Hochrhein

Glossar
Pfahlbauten
Viele kulturelle Highlights am Hochrhein Auffindbar Gleich ob auf der Schweizer Seite,…

Medienlandschaft Hochrhein

Glossar
hitradio ohr
Geprägt duch das Drei-Länder-Eck ist natürlich das Angebot an Radio, Zeitungen und…

Burgruine Wieladingen

Glossar
Burgruine Wieladingen
Ritter haben sich zuweilen recht wohl gefühlt am Hochrhein. Davon zeugen diverse Ruinen…

Burg Rötteln

Glossar
Burg Rötteln
Neben den viele anderen Burgen wie z.B. die Burgruine Wieladingen oder Küssaberg ist die…

Museen am Hochrhein

Glossar
Energiemuseum
Wissenswertes zum Thema Energie Das Energiemuseum bei Rickenbach überrascht den Besucher…

Solar am Hochrhein

Glossar
Solaranlagen
Perfekte Bedingungen für Photovoltarik und Solarthermie! Energieversorgung ist wie das…

Internet am Hochrhein!

Glossar
verlegte Glasfaser
Neue Technologien verändern die Welt. Keine Region kann es sich leisten das Thema…

Aussichtstürme

Glossar
Gugelturm g
Da die umfangreiche und dichte Bewaldung vom Staat vorgegeben wurde, forderten Verbände…

Weitere Nachrichten


Kriegs- und Corona-Angst auf neuem Tiefststand

Okt 06, 2022
Graphik Angstskala ©Ipsos
Hamburg — Die durch Inflation ausgelösten Sorgen haben in Deutschland einen neuen Höchststand erreicht. Inzwischen zählt jeder zweite Bundesbürger (49%) die steigenden Preise zu den drei größten…

Eröffnung der Eissporthalle Herrischried

Okt 26, 2022
Betriebsleiter Hubert Matt beim Schleifen der neu angeschafften Schlittschuhe.
Weit über die Region des Hotzenwaldes bekannt ist seit nunmehr 42 Jahren die Eissporthalle in Herrischried. Mitte - Ende August wird mit den Vorbereitungen der Eissporthalle begonnen, sodass dann ab…