Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!
Trekking-Saison erfolgreich beendet
Trekking Schwarzwald Sebastian Schroeder-Esch: Die Zelte und Rucksäcke sind bereits wieder eingepackt, doch schon im Mai beginnt wieder eine neue Saison für die zahlreichen Trekking-Camps im Schwarzwald, die in diesem Jahr Besucher aus ganz Europa beherbergten ©Sebastian Schröder-Esch/Naturpark Südschwarzwald
  • 22. November 2022

Trekking-Saison erfolgreich beendet

Von Kerstin Heller | Naturpark Südschwarzwald

Camps 2022 nahezu ausgebucht

Schwarzwald – Das Gemeinschaftsprojekt der Schwarzwälder Naturparke und des Nationalparks ist bei Übernachtungsgästen im In- und Ausland weiterhin beliebt.

Eine Nacht im Zelt in einem der zwölf Trekking-Camps der beiden Schwarzwälder Naturparke oder des Nationalparks lockt nicht nur Übernachtungsgäste aus Baden-Württemberg. Sie kommen aus ganz Deutschland, Belgien, den Niederlanden, der Schweiz und Frankreich. Nach zwei Jahren Einschränkungen durch die Corona-Pandemie verlief die diesjährige Saison wieder wie gewohnt. Im Vergleich zum Vorjahr kamen mehr Gäste aus dem Ausland. Ab dem ersten Mai konnten Interessierte an 184 Tagen in den zwölf Camps übernachten. Im Naturpark Südschwarzwald kamen in diesem Jahr zwei neue Trekking-Camps hinzu. Am 31. Oktober endete die Saison 2022.

Den Buchungen zufolge wurden insgesamt 5.709 Zelte aufgeschlagen, davon 3.833 im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord und im Nationalpark sowie 1.826 im Naturpark Südschwarzwald. Damit waren die Camps wieder nahezu ausgebucht. Über ein Viertel der Buchungen gingen bereits am Tag der Öffnung der Buchungsplattform am 15. März ein. Im Schnitt erwandern die Besucherinnen und Besucher ein bis zwei Camps, um dort eine Nacht zu verbringen.

„Es freut uns, dass auch die neuen Camps Kohlerhau am Schauinsland und Göschweiler am Schluchtensteig gut angenommen wurden“, so Christine Peter. Sie ist beim Naturpark Südschwarzwald für das Projektmanagement zuständig und zusammen mit Lilli Wahli vom Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord Ansprechpartnerin für die Kommunen und Betreiber der Camps. Mit Blick auf die abgeschlossene Saison fasst Peter zusammen: „Es ist schön zu sehen, dass die Mehrheit der Gäste sich an die Regeln hält und die Trekking-Camps so verlässt, wie sie vorgefunden wurden.“ Angesichts des Hitzesommers 2022 ist es Peter besonders wichtig, auf die geltenden Regeln bei Waldbrandgefahr hinzuwiesen: „Aufgrund der zunehmenden sommerlichen Trockenheit ist es essenziell, dass Waldbrandgefahr sehr ernstgenommen und an diesen Tagen kein Feuer in den Camps gemacht wird. Das hat in den allermeisten Fällen sehr gut funktioniert. Wenn es in Einzelfällen nicht klappt, suchen die Camp-Betreuerinnen und -Betreuer das Gespräch und weisen auf die Gefahren und den Schutz der Natur hin.“

Die kommende Trekking-Camp-Saison beginnt am 1. Mai 2023. Die Buchungsplattform wird am 15. März freigeschaltet. 

Hintergrund Trekking-Camps

Das Projekt Trekking Schwarzwald wurde 2017 gemeinsam von den beiden Schwarzwälder Naturparken, dem Nationalpark Schwarzwald und ForstBW initiiert. Ziel ist es, in Abstimmung mit dem Naturschutz und Waldbesitzerinnen und Waldbesitzern ein Netzwerk von Trekking-Camps entlang zentraler Fernwanderwege des Schwarzwalds zu etablieren und so ein naturverträgliches Outdoorerlebnis möglich zu machen.

Die Buchungsplattform wurde gefördert mit Mitteln des Landes Baden-Württemberg und der Lotterie Glücksspirale, die neuen Trekking-Camps im Naturpark Südschwarzwald zusätzlich mit Mitteln der Europäischen Union (ELER).

Alle Camps liegen abseits der Ortschaften und sind nur zu Fuß erreichbar. Sie verfügen über Plätze für bis zu drei Zelte, eine Feuerstelle und ein Toilettenhäuschen. Ausrüstung, Verpflegung und Trinkwasser müssen Trekker/innen selbst mitbringen. Pro Camp dürfen Trekker/innen maximal eine Nacht verbringen. Die Standorte der Camps sind so gewählt, dass innerhalb einer Tagestour das nächste Camp erreicht werden kann.




Ressort: Waldshut

Kommentare powered by CComment

Aussichtstürme

Glossar
Gugelturm g
Da die umfangreiche und dichte Bewaldung vom Staat vorgegeben wurde, forderten Verbände…

Hochrhein

Glossar
Storchenturm
Berg und Tal am Hochrhein Die Landschaft beinhaltet für Touristen einen hohen Freizeit…

Immobilien am Hochrhein

Glossar
Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…

Walderlebnispfad Maisenhardt

Glossar
Insektenhotel
Auf dem Wald Ein aus 18 Stationen bestehender Walderlebnispfad befindet sich in Egg,…

Internet am Hochrhein!

Glossar
verlegte Glasfaser
Neue Technologien verändern die Welt. Keine Region kann es sich leisten das Thema…

Laufen am Hochrhein

Glossar
Laufbedingungen mit seiner hügeligen Beschaffenheit ist die Landschaft am Hochrhein für…

Burgruine Wieladingen

Glossar
Burgruine Wieladingen
Ritter haben sich zuweilen recht wohl gefühlt am Hochrhein. Davon zeugen diverse Ruinen…

Burg Rötteln

Glossar
Burg Rötteln
Neben den viele anderen Burgen wie z.B. die Burgruine Wieladingen oder Küssaberg ist die…

Weitere Nachrichten


KKE mit neuem Schwung

Nov 28, 2022
Dr. Stefan Bushuven und Dr. Andrej Michalsen leiten nun das Komitee Klinische Ethik des GLKN
GLKN: Dr. Stefan Bushuven und Dr. Andrej Michalsen führen das Komitee Klinische Ethik an Singen — Das Komitee der Klinischen Ethik (KKE) im GLKN wurde neu zusammengestellt. Am 16. November fanden…