Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Sanierung von Perimeter 1/3-Nordwest der Altablagerung Kesslergrube

Öffentliche Informationsveranstaltung in Grenzach-Wyhlen bot Transparenz und sorgte für gute Gespräche mit den Bürgerinnen und Bürgern

Grenzach‐Wyhlen,  Rund 50 Bürgerinnen und Bürger sind der Einladung der Roche Pharma AG gefolgt und haben sich am 1. Oktober im Haus der Begegnung in Grenzach-Wyhlen über den Sanierungsverlauf und das angepasste Logistikkonzept informiert. Nach den Referaten hatten die anwesenden Bürgerinnen und Bürger von Grenzach-Wyhlen die Möglichkeit, sich von den Projektverantwortlichen ihre Fragen zur Sanierung beantworten zu lassen.

Zu Beginn der Veranstaltung erläuterten die Projektleiter der Bauherrin Roche sowie die Vertreter des Generalplaners HPC und des Generalunternehmers BAUER Umwelt GmbH mit kurzen Referaten das flexible, zeitsparende Logistikkonzept sowie den Ablauf und den Zeitplan der Sanierungsarbeiten bis 2020.

Der technische Projektleiter Markus Ettner zeigte den Anwesenden die konkreten Schritte der Sanierung bis 2020 auf und wies auf die lärmintensiven Phasen hin: „Roche trifft während der gesamten Sanierung umfassende Maßnahmen, um den Baulärm auf ein Minimum zu reduzieren. Sollte es dennoch zeitweise zu starken Lärmemissionen kommen, werden wir diese mit geeigneten Maßnahmen reduzieren.“

Gesamtprojektleiter Dr. Richard Hürzeler ergänzte zu dem von Bernd Maier, Leiter HPC Standort Lörrach, vorgestellten Konzept zur Eindämmung von Lärm- und Geruchsemissionen: „Uns ist es ein Anliegen, auffällige Lärm- und Geruchswahrnehmungen frühzeitig zu registrieren, zu identifizieren und, falls sie im Zusammenhang mit den Sanierungsarbeiten von Roche auftreten, mit geeigneten Maßnahmen zu beheben oder auf ein Minimum zu reduzieren. Beim Erreichen dieser Ziele werden die aus der Bevölkerung von Grenzach-Wyhlen rekrutierten Geruchsmelder ab Mai 2016 einen wertvollen Beitrag leisten, wofür wir schon heute dankbar sind.“

Arno Knöchel, Projektleiter des Generalplaners HPC, erläuterte dem interessierten Publikum die Sanierungsmethode und das angepasste Logistikkonzept. Laut Knöchel werde mit dem vollständigen Aushub des mit Abfällen belasteten Bodens unter einer Einhausung und dem Abtransport in havariesicheren und gasdichten Spezial-Transportcontainern sichergestellt, dass keine unzulässigen Emissionen in Richtung Mensch und Umwelt erfolgen. Vom angepassten Logistikkonzept erwarten die Ingenieure eine deutliche Verkürzung der Sanierungsdauer, vereinfachte Abläufe und eine Reduktion der Projektrisiken.

Auch der Geschäftsführer der BAUER Umwelt GmbH, Samer Hijazi, sprach bei seinem Referat die Sanierungsdauer und Immissionen an. „Als mit der Umsetzung der Sanierung betraute Generalunternehmung setzen wir alles daran, auftretende Immissionen für die Anwohner auf ein absolutes Minimum zu reduzieren und die Sanierung fristgerecht umzusetzen“.  Dominic Haidacher, Leiter Fachzentrum Umwelttechnik der BAUER Umwelt GmbH, gab einen Einblick in die Bauausführung und stellte die hohen Sicherheitsstandards bei der Sanierungsausführung für Mensch und Umwelt vor.

Im Anschluss an die Referate nahmen die anwesenden Bürgerinnen und Bürger die Chance wahr, sich ihre Fragen direkt von den am Sanierungsprojekt beteiligten Experten beantworten zu lassen. Die Roche Pharma AG bedankt sich bei den zahlreichen Gästen für das Interesse, die zahlreichen Fragen und das entgegengebrachte Vertrauen.

Die Roche Pharma AG informiert weiterhin laufend über den Projektverlauf und veröffentlicht dazu unter anderem ein zweiwöchentlich auf der Website publiziertes Baustellen-Bulletin. Im Frühsommer 2016 plant das Unternehmen zudem eine öffentliche Begehung, an der sich die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Grenzach-Wyhlen selbst ein Bild vom Stand der Arbeiten machen können.

Weiterführende Informationen zur Sanierung der Altablagerung Kesslergrube finden Sie auf unserer Website: www.kesslergrube.de/perimeter1. Bei Fragen können Sie uns über die Medien- und Kontaktstelle kontaktieren: Telefon: +49 7624 14-27 00, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bildunterschrift: Die Projektleiter der Bauherrin Roche sowie die Vertreter des Generalplaners HPC und des Generalunternehmers BAUER Umwelt GmbH gaben einen Ausblick auf die Sanierung bis 2020: v.l.nr. Dominic Haidacher (Leiter Fachzentrum Umwelttechnik, Bauer Umwelt GmbH), Samer Hijazi (Geschäftsführer BAUER Umwelt GmbH), Markus Ettner (Technischer Projektleiter Roche), Dr. Richard Hürzeler (Gesamtprojektleiter Roche), Arno Knöchel (Projektleiter HPC AG) und Bernd Maier (Standortleiter HPC AG, Lörrach).

Zur Sanierung von Perimeter 1 der Altablagerung Kesslergrube

Die Roche Pharma AG beabsichtigt den westlichen Teil der Kesslergrube (Perimeter 1), für den sie verantwortlich ist, vollständig auszuheben und das Aushubmaterial extern thermisch zu entsorgen. Roche hat sich für ein zusätzliches Engagement auf dem angrenzenden Teil von Perimeter 3 entschieden und wird einen Teil von Perimeter 3 in die Sanierung von Perimeter 1 miteinbeziehen. Die Sanierung erfolgt in enger Koordination zwischen den Beteiligten und unter Aufsicht der zuständigen Behörden. Die Sanierungsmaßnahmen für Perimeter 1 werden vollumfänglich von der Roche Pharma AG finanziert. Weitere Informationen zur Sanierung der Altablagerung Kesslergrube finden Sie unter www.kesslergrube.de/perimeter1.

Über Roche
Roche mit Hauptsitz in Basel, Schweiz, ist eines der führenden Unternehmen im forschungsorientierten Gesundheitswesen. Es vereint die Stärken der beiden Geschäftsbereiche Pharma und Diagnostics und entwickelt als weltweit grösstes Biotech-Unternehmen differenzierte Medikamente für die Onkologie, Immunologie, Infektionskrankheiten, Augenheilkunde und Neurowissenschaften. Roche ist auch der weltweit bedeutendste Anbieter von Produkten der In-vitro-Diagnostik und gewebebasierten Krebstests und ein Pionier im Diabetesmanagement. Medikamente und Diagnostika, welche die Gesundheit, die Lebensqualität und die Überlebenschancen von Patienten entscheidend verbessern, sind Ziel der Personalisierten Medizin, eines zentralen strategischen Ansatzes von Roche. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1896 hat Roche zahlreiche wichtige Beiträge zur Gesundheit in der Welt geleistet. Auf der Liste der unentbehrlichen Arzneimittel der Weltgesundheitsorganisation stehen 29 von Roche entwickelte Medikamente, darunter lebensrettende Antibiotika, Malariamittel und Chemotherapeutika.
Die Roche-Gruppe beschäftigte 2014 weltweit über 88 500 Mitarbeitende, investierte 8,9 Milliarden Schweizer Franken in Forschung und Entwicklung und erzielte einen Umsatz von 47,5 Milliarden Schweizer Franken. Genentech in den USA gehört vollständig zur Roche-Gruppe. Roche ist Mehrheitsaktionär von Chugai Pharmaceutical, Japan.

Tags: Kesslergrube

Kommentare powered by CComment

SVP lanciert Referendum gegen den 214 Mio. Franken teuren Neubau

Jan 12, 2019
Referendum
Ein von der SVP gegründetes überparteiliches Komitee hat heute mit der Unterschriftensammlung gegen das Neubauprojekt des Naturhistorischen Museums Basel und des Staatsarchivs Basel-Stadt begonnen.…

Kälteeinbruch zum nächsten Wochenende

Mai 03, 2019
Es wird deutlich frischer. Bildnachweis: WetterOnline
Der Wonnemonat macht seinem Namen in der nächsten Zeit keine Ehre. Im Gegenteil: Tiefs bescheren uns eine wechselhafte Phase und vor allem am kommenden Wochenende spielt sogar noch mal kalte…

Grüne Woche ignoriert kritische Fragen in sozialen Medien - Facebook stellt Bewertung ab

Jan 19, 2019
Schwein
Berlin, 18.01.2018. Die am heutigen Freitag startende Internationale Grüne Woche stellt sich keinem kritischen Dialog auf dem sozialen Netzwerk Facebook. In den letzten Tagen tauchten in der…

Azteken - Vortrag im Museum zu Allerheiligen im Februar

Feb 07, 2019
Sonnenstein
Donnerstag, 28. Februar 2019, 18:30 Uhr im Museum zu Allerheiligen SchaffhausenMenschenopfer bei den Azteken - alte Riten oder moderne Mythen?mit Dr. Peter Hassler, Altamerikanist in St. Gallen Immer…

Handwerker sind stolz auf ihren Beruf

Feb 18, 2019
Infografik Handwerkerumfrage
Neue Handwerkerumfrage zeigt Stärken und Schwächen auf Dreieich - Über 5 Mio. Menschen¹ arbeiten in Deutschland im Handwerk. Sie sind stolz auf ihren Beruf, fühlen sich weitestgehend von der…

Das Turmalin-Theater spielt "Kassandra"

Mär 06, 2019
Kassandra
- zum 90. Geburtstag von Christa Wolf und anlässlich des Internationalen Frauentages Wehr - Auf der Grundlage von Christa Wolfs großer Erzählung Kassandra stellt die Schauspielerin Cornelia…

Vielseitiger Musikmix an fünf Festivaltagen

Jan 29, 2019
Von der Bühne
Stars in Town Jubiläum: Zum 10. Mal jährt sich Stars in Town in der Schaffhauser Altstadt und präsentiert vom 6. bis 10. August ein vielseitiges Programm. Mit Künstlern wie Scorpions, Amy Macdonald,…

Intueat sagt Diäten den Kampf an

Jan 03, 2019
Mareike Awe  die Gründerin der intuMIND
und startet zusammen mit tausenden Teilnehmern die Anti-Diät Bewegung #Wohlfühlrevolution2019 das neue Jahr beginnen viele mit guten Vorsätzen. Abnehmen steht hier oft ganz oben auf der Liste und…

Index bestätigt : Menschen schieben Verantwortung verstärkt auf andere ab

Jan 24, 2019
Gesellschaft
Es fehlt an Verantwortungsbewusstsein in der Gesellschaft. Das belegen die Zahlen zum Verantwortungsindex 2 018 des Grundl Leadership Institut (GLI). Da bei übertreffen die aktuellen Ergebnisse sogar…

Osterhasen können bei über 20 Grad hoppeln

Apr 15, 2019
Das Wetter an Ostern sieht mild und oft freundlich aus. ©WetterOnline
Für Ostern deutet sich richtig freundliches T-Shirt-Wetter an. Schon am Gründonnerstag wird die 20-Grad-Marke geknackt. An den Osterfeiertagen sieht es nach dem jetzigen Stand sogar noch etwas milder…

Auftakt zur „Waldputzete“: 80 Schüler setzen sich für saubere Landschaft ein

Mär 29, 2019
Schüler säubern die Landschaft rund um St. Märgen (©Hochschwarzwald Tourismus GmbH)
Jedes Frühjahr machen sich in den Gemeinden des Hochschwarzwaldes mehr als 1.500 Freiwillige auf, um bei der „Waldputzete“ die Wälder und Wiesen der Region von Müll zu befreien. Bei der…

NEIN zum Neubau «Naturhistorisches Museum und Staatsarchiv»

Apr 12, 2019
Konzeptlos – Überteuert – Verfehlt: An einer Pressekonferenz hat sich heute das Überparteiliche Komitee «Nein zum Neubau!» der Öffentlichkeit präsentiert. Das breit abgestützte Komitee, mit…
rakete sceene
Aug 09, 2017 7391

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
joyetech-ego-aio-silber
Mai 12, 2019 2489

Sind POD-Systeme die Zukunft der E-Zigarette?

Klein, handlich und komfortabel in der Anwendung - das sind die Eigenschaften, mit denen…
Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 2625

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
Megaphone
Aug 23, 2018 12139

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressemeldungen und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok