Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Oberste Marketing-Priorität für FinTech-Unternehmen aus englischsprachigen Ländern

Ofer Shoshan- CEO, One Hour Translation

One Hour Translation, die größte Online-Übersetzungsagentur der Welt, hat die Marketingtrends in der Finanztechnologie-Branche ermittelt. Hierfür analysierte das Unternehmen eine Stichprobe von 29.000 Übersetzungsprojekten aus dem Englischen, die es zwischen 2010 und 2017 im Auftrag von FinTech-Unternehmen durchgeführt hat.

Seit einigen Jahren richten FinTech-Unternehmen aus englischsprachigen Ländern ihre Marketingbemühungen vorrangig auf den deutschen, italienischen, französischen und russischen Markt. Das meldet One Hour Translation, die weltweit größte Online-Übersetzungsagentur. One Hour Translation hat eine Stichprobe von 29.000 Übersetzungsprojekten mit insgesamt mehr als 50 Millionen Wörtern analysiert. Sämtliche dieser Aufträge wurden zwischen 2010 und 2017 für FinTech-Unternehmen abgewickelt.

Laut der Analyse von One Hour Translation sind bei Übersetzungsprojekten aus dem Englischen seit 2010 die häufigsten Zielsprachen Deutsch (8 % der Projekte); Italienisch, Französisch und Russisch (jeweils 7 %); Polnisch und Türkisch (jeweils 6 %); Spanisch und Arabisch (jeweils 5 %) sowie Griechisch und Hochchinesisch (jeweils 4 %).

Verantwortlich für die starke Nachfrage nach Übersetzungen von One Hour Translation sind vor allem FinTech-Unternehmen aus den folgenden Sektoren: Zahlungsverkehr und Überweisungen; Blockchain und Bitcoin; Internetbanken; Robo-Advisors; Unternehmen für die private Finanzplanung; InsureTech-Firmen, die Technik für die Versicherungsbranche entwickeln; RegTech-Fimen, die Technik für die Regelüberwachung/Compliance entwickeln; Firmen, die Finanztechnik für den alternativen Markt (Alternative Finance) entwickeln.

One Hour Translation schätzt, dass der Sektor für Zahlungs- und Überweisungstechnik den größten Teil der weltweiten Marketingaktivität von FinTech-Unternehmen aus englischsprachigen Ländern ausmacht, denn seit 2010 wurden 80 % aller FinTech-Übersetzungsaufträge für Unternehmen aus diesem Sektor durchgeführt. Die Untersuchung der Marketingaktivität im Jahr 2017 zeigte außerdem, dass Deutsch und Französisch (jeweils 7,8 % der Projekte) die gefragtesten Zielsprachen waren, gefolgt von Italienisch (7,6 %) und Russisch (7,3 %).

Weitere interessante Daten zeigen einen Anstieg der Marketingaktivität im Bereich Blockchain/Bitcoin. Dieser Sektor steht an zweiter Stelle, was die Nachfrage nach Übersetzungen im FinTech-Sektor betrifft. In den Niederlanden und in ostasiatischen Ländern finden diesbezüglich enorme Marketinganstrengungen statt. Die Zahl der Übersetzungsprojekte im Bereich Blockchain/Bitcoin stieg 2017 im Vergleich zum Vorjahr um 42 %, wobei die gefragteste Sprache Niederländisch war (6,4 % der Projekte), gefolgt von Hochchinesisch, Japanisch und Koreanisch (jeweils 5,8 % der Projekte).

Die von One Hour Translation gelieferten Ergebnisse bezüglich der wichtigsten Zielmärkte im FinTech-Sektor decken sich mit Daten aus bekannten Studien und Vorträgen zur Branchenentwicklung. Eine im vergangenen Jahr vom deutschen Finanzministerium in Auftrag gegebene Studie zeigte, dass Deutschland über den – nach Großbritannien – zweitgrößten FinTech-Markt Europas verfügt. In Deutschland sind 433 FinTech-Unternehmen ansässig, das Marktvolumen wird für das Jahr 2020 auf 58 Milliarden Euro geschätzt.

Auch der italienische Markt verzeichnet eine enorme FinTech-Aktivität. Laut der Webseite statista.com haben die Umsätze in der italienischen FinTech-Branche 2017 einen Gesamtwert von 30 Milliarden Dollar erreicht. Außerdem sei bis zum Jahr 2021 bei einer jährlichen Wachstumsrate von 17 % ein Anstieg auf 55,3 Milliarden Dollar zu erwarten. Die gleiche Webseite meldet, die Höhe der Umsätze in Frankreich belaufe sich für 2017 auf insgesamt 83 Milliarden Dollar, und man erwarte bei einer jährlichen Wachstumsrate von 14,9 % einen Anstieg auf 145 Milliarden im Jahr 2021.

Ebenfalls kein Zufall ist die Tatsache, dass sich Marketingunternehmen verstärkt auf den russischen Markt konzentrieren. Der FinTech Adoption Index von Ernst & Young für das vergangene Jahr zeigt, dass FinTech in russischen Städten mit mindestens einer Million Einwohner eine Penetrationsrate von 43 % aufweist. Damit belegt Russland nach China (62 %) und Indien (52 %) weltweit den dritten Platz.

Kommentare powered by CComment

Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 10402

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
Megaphone
Aug 23, 2018 37658

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege,…
rakete sceene
Aug 09, 2017 14634

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
joyetech-ego-aio-silber
Mai 12, 2019 29773

Sind POD-Systeme die Zukunft der E-Zigarette?

Klein, handlich und komfortabel in der Anwendung - das sind die Eigenschaften, mit denen…

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.