Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Oberste Marketing-Priorität für FinTech-Unternehmen aus englischsprachigen Ländern

Ofer Shoshan- CEO, One Hour Translation

One Hour Translation, die größte Online-Übersetzungsagentur der Welt, hat die Marketingtrends in der Finanztechnologie-Branche ermittelt. Hierfür analysierte das Unternehmen eine Stichprobe von 29.000 Übersetzungsprojekten aus dem Englischen, die es zwischen 2010 und 2017 im Auftrag von FinTech-Unternehmen durchgeführt hat.

Seit einigen Jahren richten FinTech-Unternehmen aus englischsprachigen Ländern ihre Marketingbemühungen vorrangig auf den deutschen, italienischen, französischen und russischen Markt. Das meldet One Hour Translation, die weltweit größte Online-Übersetzungsagentur. One Hour Translation hat eine Stichprobe von 29.000 Übersetzungsprojekten mit insgesamt mehr als 50 Millionen Wörtern analysiert. Sämtliche dieser Aufträge wurden zwischen 2010 und 2017 für FinTech-Unternehmen abgewickelt.

Laut der Analyse von One Hour Translation sind bei Übersetzungsprojekten aus dem Englischen seit 2010 die häufigsten Zielsprachen Deutsch (8 % der Projekte); Italienisch, Französisch und Russisch (jeweils 7 %); Polnisch und Türkisch (jeweils 6 %); Spanisch und Arabisch (jeweils 5 %) sowie Griechisch und Hochchinesisch (jeweils 4 %).

Verantwortlich für die starke Nachfrage nach Übersetzungen von One Hour Translation sind vor allem FinTech-Unternehmen aus den folgenden Sektoren: Zahlungsverkehr und Überweisungen; Blockchain und Bitcoin; Internetbanken; Robo-Advisors; Unternehmen für die private Finanzplanung; InsureTech-Firmen, die Technik für die Versicherungsbranche entwickeln; RegTech-Fimen, die Technik für die Regelüberwachung/Compliance entwickeln; Firmen, die Finanztechnik für den alternativen Markt (Alternative Finance) entwickeln.

One Hour Translation schätzt, dass der Sektor für Zahlungs- und Überweisungstechnik den größten Teil der weltweiten Marketingaktivität von FinTech-Unternehmen aus englischsprachigen Ländern ausmacht, denn seit 2010 wurden 80 % aller FinTech-Übersetzungsaufträge für Unternehmen aus diesem Sektor durchgeführt. Die Untersuchung der Marketingaktivität im Jahr 2017 zeigte außerdem, dass Deutsch und Französisch (jeweils 7,8 % der Projekte) die gefragtesten Zielsprachen waren, gefolgt von Italienisch (7,6 %) und Russisch (7,3 %).

Weitere interessante Daten zeigen einen Anstieg der Marketingaktivität im Bereich Blockchain/Bitcoin. Dieser Sektor steht an zweiter Stelle, was die Nachfrage nach Übersetzungen im FinTech-Sektor betrifft. In den Niederlanden und in ostasiatischen Ländern finden diesbezüglich enorme Marketinganstrengungen statt. Die Zahl der Übersetzungsprojekte im Bereich Blockchain/Bitcoin stieg 2017 im Vergleich zum Vorjahr um 42 %, wobei die gefragteste Sprache Niederländisch war (6,4 % der Projekte), gefolgt von Hochchinesisch, Japanisch und Koreanisch (jeweils 5,8 % der Projekte).

Die von One Hour Translation gelieferten Ergebnisse bezüglich der wichtigsten Zielmärkte im FinTech-Sektor decken sich mit Daten aus bekannten Studien und Vorträgen zur Branchenentwicklung. Eine im vergangenen Jahr vom deutschen Finanzministerium in Auftrag gegebene Studie zeigte, dass Deutschland über den – nach Großbritannien – zweitgrößten FinTech-Markt Europas verfügt. In Deutschland sind 433 FinTech-Unternehmen ansässig, das Marktvolumen wird für das Jahr 2020 auf 58 Milliarden Euro geschätzt.

Auch der italienische Markt verzeichnet eine enorme FinTech-Aktivität. Laut der Webseite statista.com haben die Umsätze in der italienischen FinTech-Branche 2017 einen Gesamtwert von 30 Milliarden Dollar erreicht. Außerdem sei bis zum Jahr 2021 bei einer jährlichen Wachstumsrate von 17 % ein Anstieg auf 55,3 Milliarden Dollar zu erwarten. Die gleiche Webseite meldet, die Höhe der Umsätze in Frankreich belaufe sich für 2017 auf insgesamt 83 Milliarden Dollar, und man erwarte bei einer jährlichen Wachstumsrate von 14,9 % einen Anstieg auf 145 Milliarden im Jahr 2021.

Ebenfalls kein Zufall ist die Tatsache, dass sich Marketingunternehmen verstärkt auf den russischen Markt konzentrieren. Der FinTech Adoption Index von Ernst & Young für das vergangene Jahr zeigt, dass FinTech in russischen Städten mit mindestens einer Million Einwohner eine Penetrationsrate von 43 % aufweist. Damit belegt Russland nach China (62 %) und Indien (52 %) weltweit den dritten Platz.

Erster Internationalen Mobilitätstag in Bad Säckingen

Sep 13, 2017
Bad Säckingen - fährt Emmissionsfrei
Bühne frei fürs E-Mobil: Beim „Ersten Internationalen Mobilitätstag Bad Säckingen“ am 15.…

"Beliebtester Ferienhof 2016"

Jan 23, 2017
Preisverleihung auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin Münster - Auf der…

Lesefrühling 2017 - „Das Leben ist gut“

Jan 17, 2017
Freitag, 3. Februar, 20 Uhr, Alex Capus Wehr - Seit 25 Jahren ist Max mit Tina…

Aus für den Soli: Diese Botschaft wollen wir endlich hören!

Jun 22, 2017
Seit Jahren fordert der BdSt von der Politik die Soli-Abschaffung für alle Er ist weder…

Beliebter Arbeitgeber und Ausbilder in der Region

Nov 02, 2017
Die Auszubildenden in einem Lager der Schöler Fördertechnik AG: Ramazan Selcik, Yayah Drameh, Nadine Zimmermann und Celine Hilpert.
Schöler Fördertechnik AG wächst mit Ausbildungsstart auf über 400 Mitarbeiter Rheinfelden…

Flucht ergriffen und wieder gefasst

Jul 28, 2017
Beim Grenzübergang Basel-Lysbüchel wollten sich zwei Algerier einer Kontrolle entziehen.…

Spielend besser sehen lernen

Okt 11, 2017
Augenfarbe Braun
Heimat Krankenkasse führt innovative Therapie als Zusatzleistung ein Bis zu 6 Prozent der…

Sommergewitter - wie kommt’s und wer haftet bei Schäden?

Jun 28, 2017
WetterOnline
vier Fragen an Matthias Habel, Meteorologe bei WetterOnline über Gewitter,…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen