Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Kontaktlos bezahlen: Hat Bargeld bald ausgedient?

Kreditkarte oder Bar ©Pixabay

Mit der zunehmenden Digitalisierung hat sich auch einiges hinsichtlich der Wahrnehmung und Verwendung von Geld geändert. Kreditkarten und digitale Plattformen verzeichnen immer mehr Transaktionen. Hat das gute alte Bargeld bald komplett ausgedient? Wie sicher sind diese neuen Zahlungsmethoden? Werfen wir einen Blick auf das kontaktlose Zahlen, das immer beliebter wird.

Was ist kontaktloses Zahlen?

Kontaktloses Bezahlen gehört in den USA und in China bereits zu einer der beliebtesten Zahlungsmethoden. Bei dieser neuen Art des Zahlens muss an der Kasse weder eine PIN eingegeben werden, noch muss die Kreditkarte in das Lesegerät geschoben werden. Die Karte wird einfach sehr nah an das POS-Gerät gehalten, ohne wirklichen Kontakt. Der entsprechende Betrag wird über Funk abgebucht. Mit dieser Art der Zahlung werden Shopping-Touren im Konstanzer Lago-Center oder der charmanten Altstadt noch bequemer.

Ein Detail gibt es jedoch zu beachten. Ab einem Wert von 25 Euro wird bei Visa-Karten aus Sicherheitsgründen die PIN wieder verlangt. Gleiches gilt für die MasterCards. Hier liegt der Grenzwert jedoch bei 50 Euro. Da machen die Läden keinen Unterschied, egal ob sie sich in Konstanz, Waldshut oder Lörrach befinden. Ob die eigene Kreditkarte über diese neue Funktion verfügt, ist an dem kleinen Funk-Symbol erkennbar.

Welche Zahlungsmethoden haben sich online bereits etabliert?

Mit dem technologischen Fortschritt kommt es gezwungenermaßen immer wieder zu neuen Zahlungsmethoden von innovativen Dienstleistern. Gerade die vielen digitalen Plattformen nutzen sichere Zahlungsoptionen, die größtenteils weltweit angeboten werden, um ein großes Publikum zu erreichen.

Dabei ist es egal, ob man Kleidung oder Schuhe bestellt oder auf den Spieleplattformen Gaming-Abos bestellt oder im Online Casino die bunten Walzen in Bewegung bringt. Eines ist sicher, die Gamingbranche übernimmt immer wieder die Vorreiterrolle, wenn es darum geht, neue Technologien in die Angebote zu integrieren. Dies gilt auch für die verfügbaren Zahlungsmethoden. Es finden sich hier Möglichkeiten In-Game-Käufe mit Ethereum und anderen Kryptowährungen zu bezahlen oder Plattformen, die die Nutzung verschiedener Wallets wie Skrill und Neteller als Zahlungsoption anbieten. Doch auch die geläufigeren Methoden kommen nach wie vor zum Einsatz: So kann zum Beispiel im MasterCard Casino schnell und mit niedrigen Gebühren das Spielerkonto aufgeladen werden. Die Visakarte ist ebenfalls bei fast allen Anbietern vertreten. Auch wenn Paypal die beliebteste online Zahlungsmethode ist, folgen die Kreditkarten auf Platz drei. Trotz der vielen neuen Methoden, Services und Dienstleistungen, um im Internet zu bezahlen, haben die Kreditkarten noch lange nicht ausgedient.

Bild: https://cdn.pixabay.com/photo/2016/04/05/16/41/open-sign-1309682_960_720.jpg

Wie sicher ist das kontaktlose Zahlen?

Während die Kreditkarte im Online Bereich nicht mehr den Spitzenplatz erreichen kann, zücken in der echten Welt mehr als 59 % der Verbraucher regelmäßig die Karten, um zu zahlen. Davon beliefen sich bereits in 2020 gut 20 % auf das kontaktlose Zahlen.

Laut Aussagen der Kreditkarteninstitute ist das kontaktlose Zahlen genauso sicher wie das herkömmliche Zahlen, bei dem die Kreditkarte eingesteckt wird. Die Datenschutzrichtlinien sind exakt dieselben. Um das Erstellen von Duplikaten zu erschweren setzt Visa beispielsweise einen EMV-Chip. Eine echte Visa-Karte enthält außerdem das typische Hologram, das eine Taube abbildet. Bei Mastercard sind es die beiden ineinandergreifenden Weltkugeln.

Wird in kurzen Abständen immer wieder eine kleine Zahlung angefordert, wird die Eingabe der PIN ebenfalls notwendig. Dies geschieht für gewöhnlich nach der fünften Zahlung. Je nach Bank können diese Rahmenbedingungen jedoch variieren.

Kontaktlos mit dem Handy

Ein Smartphone, das über die NFC-Schnittstelle verfügt, kann ebenfalls zum kontaktlosen Bezahlen genutzt werden. In diesen Fällen wird die sogenannte digitale Kreditkarte verwendet. In diesem Bereich sind aber noch nicht alle Banken auf dem neuesten Stand.

Die digitale Girocard wird von den Banken oder Kreditinstituten meist kostenlos angeboten. Voraussetzung ist die Freigabe zum Online Banking. Nun fehlt nur noch, die Bezahl-App der Hausbank herunterzuladen und die entsprechenden Einstellungen zu tätigen. Unter “digitales Zahlen” oder “mobiles Zahlen” kann sich jeder, der ein entsprechendes Handy zur Hand hat, zu diesem Bezahl-Konzept anmelden.

Vorteile des bargeldlosen Zahlens

  • schnell und einfach an der Kasse
  • PIN nicht notwendig bei Einkäufen unter 25 Euro
  • in mehr als 63 Ländern verfügbar
  • Kartenkauf wird attraktiver

Nachteile

  • Hackerangriffe sind möglich
  • Überblick über die Ausgaben geht schneller verloren
  • Kaum Vorteile beim Einkauf über 25 Euro

Bald kein Bargeld mehr?

Immer mehr Menschen setzen in Deutschland auf bargeldlose Zahlen, doch mit den Geldscheinen in der Hand bekommt man ein ganz anderes Gefühl für die monatlichen Ausgaben. Auf einigen Veranstaltungen, wie Wochenmärkten, dem grenzüberschreitende Flohmarkt in Konstanz und ähnlichen Events ist Bargeld immer noch die Nummer 1 beim Zahlen. Ein Grund, warum es auch in Zukunft das Bargeld geben wird, obwohl es sich nur noch um eine von vielen Optionen handeln wird, mit denen Dienstleistungen und Waren bezahlt werden können.

Kommentare powered by CComment

rakete sceene
23377
Aug 09, 2017

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für permanenten Wandel . Unterstützung für die eigene Webseite! Trotz social Media:Eigene Inhalte auf eigenen Seiten pflegen! Angebot! Aktualisierung und Ergänzung von Text und…
Suchfix - die Suchmaschine die es nicht gibt! ©Gerald Kaufmann
873
Mai 10, 2021

Grundlagen Online Marketing: Die wichtigsten Maßnahmen

Für Unternehmen ist es in diesen Tagen wichtiger denn je, im Web gefunden zu werden. Einer der wichtigsten Schritte, um das Potenzial im Internet zu erhöhen, ist die SEO-Optimierung. Mit ihr geht die Frage einher, welche Maßnahmen wirklich dazu geeignet sind,…
Megaphone
116856
Aug 23, 2018

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege, durch die man aufmerksamkeit erlangt nicht vorhersagen. Und wie kann man besser Interesse wecken, als durch einen packenden Text. Wenn damit beim Leser schon gleich der…
Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
26702
Jun 21, 2018

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und arbeiten an unterschiedlichen Orten können am Hochrhein schnell zu langen Fahrten führen. Hinzu kommen die am Hochrhein wegen Fehlens einer Umgehungsstraße, die überfüllten…