Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

„Bester Absolvent des Jahres“

Tom Hegen

Designverband zeichnet Absolventen und Studenten der HTWG aus

Ein Fotoband mit beeindruckenden Luftbildern war im vergangenen Jahr Teil der Masterarbeit, mit der Tom Hegen an der Hochschule Konstanz seinen Abschluss im Fach Kommunikationsdesign gemacht hat. Nun ist er dafür vom renommierten „Art Directors Club“ als „bester Absolvent des Jahres“ ausgezeichnet worden. Nicht der einzige Konstanzer Student, der erfolgreich war: Insgesamt gingen fünf „Nägel“ und drei Auszeichnungen an die HTWG.

Hegen hatte sich eigens eine Kameradrohne für sein Fotoprojekt gebaut und war monatelang auf Deutschlandtour. „Habitat“ heißt der Band mit den fotografischen Ergebnissen. Er zeigt von oben, wie der Mensch in die Umwelt eingreift – die Motive reichen dabei von der Tagebauanlage bis zur Konstanzer Fahrradbrücke und sind so aufschlussreich wie beeindruckend. Das hatte bereits im Sommer die Jury der „Konstanzer Designpreise“ überzeigt – nun gab es vom „Art Directors Club“ (ADC), einem der bedeutendsten Berufsverbände der Designer, die höchste Auszeichnung: Hegen wurde beim ADC-Festival in Hamburg mit einem „Nagel“ in Gold ausgezeichnet und zum „besten Absolventen des Jahres“ erklärt. Sein Buch soll übrigens im Herbst erscheinen.

Die Studiengänge Kommunikationsdesign der Konstanzer Hochschule waren auch ansonsten erfolgreich: Silber gab es für die Ausstellung „Rebuild Palmyra“, die interdisziplinär mit Studenten der Universität gestaltet worden war und über Monate Besucher in den „Turm“ am Münster gelockt hatte. Auch Bronze ging mit der „Radstadt Konstanz“ an ein lokales Konzept, für das im Bachelor-Hauptstudium Entwürfe gestaltet worden sind. Und eine Auszeichnung haben die Illustrationen für den Jahresrückblick „Spiegel Chronik 2017“ erhalten, die Studenten des dritten Semesters gestaltet hatten.

Auch individuelle Abgaben aus Konstanz haben die Juroren überzeugt: Katharina Krämer bekam Bronze für die Typographie-Arbeit „Type Design – Woodletter Universe“ und für eine weitere Einreichung eine Auszeichnung; Penélope Miaja Pérez ist für „Mochi. Ein Rucksack für Sonderformate“ ebenfalls mit Bronze ausgezeichnet worden; und eine weitere Auszeichnung ging an Clarissa Schmid für eine Covergestaltung.

Kommentare powered by CComment

Megaphone
Aug 23, 2018 49960

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege,…
Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
Jun 21, 2018 11791

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
rakete sceene
Aug 09, 2017 15854

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.