Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Perspektive Gesundheit

Bad Säckingen/Waldshut, 21. September 2016 - 19 Auszubildende der Fachschule für Pflege am Spital Hochrhein in Waldshut haben die Prüfung zum Gesundheits- und Krankenpfleger erfolgreich abgelegt. In der dreijährigen Ausbildung wurden in mehr als 2.100 Theoriestunden in der Pflegeschule und 2.500 Praxisstunden auf verschiedenen Stationen des Spitals Waldshut, in der ambulanten Pflege und in der Psychiatrie umfangreiches Fachwissen im Hinblick auf Qualitätssicherung, Durchführung von professioneller Pflege sowie Erkenntnisse der aktuellen Pflegeforschung vermittelt. Darüber hinaus lernten die Auszubildenden die pflegerischen, medizinischen und psychologischen Grundlagen, aber auch rechtliche und wirtschaftliche Rahmenbedingungen ihres Berufes kennen.

Nachdem die Absolventen in den letzten Monaten ihr Fachwissen in schriftlicher, mündlicher sowie praktischer Form unter Beweis stellen mussten, konnte das bestandene Examen im Rahmen einer Abschlussfeier mit Lehrern, Freunden, Familie und Vertretern des Spitals gefeiert werden. „Die Absolventen haben bewiesen, dass sie den Anforderungen des Pflegeberufes mit seinen vielen neuen Facetten gewachsen sind“, betonte die sich im Mutterschutz befindende Schulleiterin Kristin Krumpas-Mut, die zusammen mit der kommissarisch verantwortlichen Schulleitung Claudia Schmidt und Sven Demuth (Stellvertreter) sowie Kursleiterin Tanja Fischer mit stolz auf die von den Absolventen erbrachten Leistungen blickt.

Dass alle Auszubildenden das Examen bestanden haben unterstreicht wie wichtig es ist, dass Praxisanleiter, Mentoren und Stationsteams Unterstützung dabei geben den nicht immer einfachen Spagat zwischen neuen theoretischen Lerninhalten und der etablierten Praxis herzustellen. „Die Hälfte der neuen Fachkräfte können vom Spital Hochrhein übernommen werden wo weitere Fortbildungsangebote in Bereichen wie Intensivpflege, Stationsleitung und Praxisanleiter zur Verfügung stehen und auch einer akademischen Karriere nichts im Weg steht“, stellte Geschäftsführer Peter Lepkojis beim Empfang der Absolventen im Spital Bad Säckingen fest. Die andere Hälfte der Absolventen unterstützt die regionale Gesundheitsversorgung am Hochrhein in den Bereichen der ambulanten Pflege, Altenpflege und in den regionalen Krankenhäusern.

Aktuell startet neben dem neuen Ausbildungsgänge mit 28 Schülern auch ein neuer Ausbildungsgang Krankenpflegehelfer mit 18 Teilnehmern. Im Mittelpunkt der Gesundheits- und Krankenpflege steht die Mitwirkung bei der Heilung, Erkennung und Verhütung von Krankheiten. Gesundheits- und Krankenpfleger sorgen dafür, dass die Patienten unter Berücksichtigung von Selbständigkeit und Selbstbestimmung die richtige Pflege erhalten. Sie beraten die Patienten, fördern so die nötige Eigeninitiative zum Gesundwerden und sind ein wichtiges Bindeglied zwischen Patient, Angehörigen und Arzt. Entsprechend fundiert und praxisbezogen erfolgt die Ausbildung, bei der gleichermaßen die Fach-, Personal-, Methoden- und Sozialkompetenz gefördert werden. Interessierte können sich informieren beim Berufsorientierungstag am 20. Oktober 2016 im Schulzentrum und der Stadthalle Waldshut. Weiterführende Informationen zur Fachschule für Pflege unter www.yes-wecare.com

Tags: Vorsorge

Kommentare powered by CComment

rakete sceene
Aug 09, 2017 9778

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
joyetech-ego-aio-silber
Mai 12, 2019 16620

Sind POD-Systeme die Zukunft der E-Zigarette?

Klein, handlich und komfortabel in der Anwendung - das sind die Eigenschaften, mit denen…
Megaphone
Aug 23, 2018 23723

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressemeldungen und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die…
Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 5029

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.