Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Bonndorfer Löwe - Kleinkunstpreis - 6 Liedermacher

20. Januar 2017, Folktreff Bonndorf – Foyer der Stadthalle, 19.30 Uhr (eine Stunde früher als sonst): Kleinkunstpreis Bonndorfer Löwe, Kategorie Singer/ Songwriter. Es treten auf in dieser Reihenfolge: Roger Stein, Stefan Johansson, Jürgen Ferber, Andy Houscheid, Johna und Fee Badenius. Die Künstler sind zum Teil schon mehrfach, teils vielfach ausgezeichnet, alle jedoch Meister ihres Fachs..

Bonndorf - Auf Hochtouren laufen die Vorbereitungen für den zweiten Bonndorfer Löwen, der am 20. Januar in der Bonndorfer Stadthalle ausgerichtet wird. Der Folktreff hat den Kleinkunstpreis 2016 erstmals ausgelobt und sich vorgenommen, ihn alle zwei Jahre stattfinden zu lassen. Nachdem bei der Erstausgabe vor zwei Jahren für die Kategorie Kabarett fünf Künstler starteten, sind es in diesem Jahr sechs Singer/ Songwriter, beziehungsweise Liedermacher. Sie bekommen insgesamt jeweils 30 Minuten Zeit. Bewusst ist dieser Zeitraum jeweils größer, als bei anderen Preisverleihungen. Man wolle, dass sich jeder Künstler entwickeln kann und einen Bogen hinbekommt. Bei weniger Zeit seien Künstler eines gewissen Stils, die schneller auf den Punkt kommen, bevorzugt, heißt es aus Vereinskreisen.

Am 20. Januar treten in dieser Reihenfolge Roger Stein, Stefan Johansson, Jürgen Ferber, Andy Houscheid, Johna und Fee Badenius an. Die Wahl, wer den Bonndorfer Löwen bekommt, haben die Zuschauer. „Jeder Künstler, der zu uns kommt, lobt unser Publikum als aufmerksam, freundlich und kompetent. Besser kann eine Fachjury nicht sein“, so die Begründung des Vorstands. Den individuellen Bonndorfer Löwen gestaltet Holzbildhauer Simon Stiegeler aus Grafenhausen in Form einer kleinen Skulptur.

Unterstützt wird die Veranstaltung von der örtlichen Sparkasse und der Stadt Bonndorf durch Preisgeld in einer Gesamthöhe von 2500 Euro. Die Stadt ist auch bei der Organisation mit im Boot. Beispielsweise übernimmt die Auswertung der Stimmen Hauptamtsleiter Harald Heini mit Chefsekretärin Alexandra Ruf. Bürgermeister Michael Scharf sorgt unter anderem dafür, dass die Künstler sich an die Auftrittszeit halten.

Vor allem sei die Veranstaltung aber auch ein Abend, den das Publikum sicher nicht so bald vergessen werde, ist man beim Folktreff sicher. Schließlich handle es sich um ausgesuchte Künstler, vielfach bereits jetzt schon preisgekrönt, die einen ganzen Abend jeweils ihr Bestes geben werden, für ein Publikum, das ihnen so wertvoll sein wird wie kaum ein anderes...

Infokasten:

Bonndorfer Löwe mit Roger Stein, Stefan Johansson, Jürgen Ferber, Andy Houscheid, Johna und Fee Badenius am 20. Januar, ausnahmsweise schon um 19.30 Uhr im Foyer der Stadthalle, Schwimmbadstraße in Bonndorf. Karten bei der Touristinfo in Bonndorf, Martinstraße 5, 79848 Bonndorf (07703-7607) oder unter www.folktreff-bonndorf.de (Gebühr). VVK: 16 Euro, Abendkasse: 19 Euro.

Die Künstler, die beim Bonndorfer Löwen am 20. Januar auftreten

JOHNA (Nadine Krämer):

Es gibt Musik, die ist wie „Soul Food“ für unsere Ohren. Genauso ist es bei den gefühlvollen Songs von JOHNA. Wie eine musikalische Umarmung sind sie emotional aber nicht kitschig, ausdrucksstark aber nicht aufdringlich - reduziert ohne dass etwas fehlt. JOHNA - alias Singer und Songwriterin Nadine Krämer begeistert mit kreativer Sensibilität. In der Tradition der amerikanischen Singer/ Songwriter präsentiert sie auf ihrem Debütalbum „The Long Way Home“ ihre selbstgeschriebene, handgemachte Musik, der man eben genau das auch anhören soll - dass sie von Menschen gemacht ist. Mit dem US-Produzent Peter Malick, der unter anderem mit Norah Jones zusammengearbeitet hat, wurde der richtige Partner gefunden und das Album in Los Angeles aufgenommen.– Zeitlos schöne Musik, die Tiefgang und Leichtigkeit vereint und dabei auf mitreißende Art ursprünglich und ehrlich ist!

Fee Badenius:

Fee Badenius siedelt sich selbst zuweilen im Bereich Kabarett an. Es liegt an ihren Texten, dass sie in dieser Kategorie auch Preise abgeräumt hat: Meißner Drossel, die Sulzbacher Salzmühle, Obernburger Mühlstein… Was sie aber tut, ist Lieder machen. Fee Badenius ist insofern eine Rarität in der Kabarett-und Kleinkunstlandschaft, als dass sie auf die üblichen bewährten Mittel des beißenden Spotts, der verächtlichen Ironie und der lärmenden Aggression verzichtet. Sie ist im Gegenteil von einer so ganz und gar unangestrengten, liebenswerten Natürlichkeit, dass man sich in dem, was sie vorträgt, bereitwillig gespiegelt findet. Ihre Tonfolgen, so individuell wie die Texte, ahnt man nicht schon, bevor sie erklingen. Wunderschön begleitet werden ihre Lieder von Johannes Still an Piano und Akkordeon, Jochen Reichert am Kontrabass und Christoph Helm an Schlagzeug und Percussion.

Andy Houscheid:

Andy Houscheid beginnt mit 13 Jahren in Ensembles zu singen und Klavier zu spielen. Seine Studien an den Konservatorien Luxemburg, Brüssel, Leipzig schließt er im Sommer 2009 mit einem “Master in Jazzpiano” mit Auszeichnung ab. Das Songwriting folgte darauf wie eine natürliche Linie. Heute lebt und arbeitet Andy Houscheid in der Belgischen Eifel und unterrichtet Jazzpiano an der “Ecole de musique de Dudelange”, Luxemburg. Als Pop- und Jazzmusiker ist er in Deutschland, Belgien und Luxemburg längst eine feste Größe. Mit seinem zweiten Album „Scheinen“ verbindet Andy Houscheid engagierte Popmusik mit der klangreichen Qualität eines virtuosen Jazzers. Seine Songs sind emotional, spannend und tiefsinnig und schaffen eine phantastische, atmosphärische Stimmung. Der Titel „Scheinen“ passt insofern perfekt zu Houscheids Musik, denn Scheinen steht für Strahlen und für Brillanz.

Jürgen Ferber:

Der Schwetzinger Liedermacher und Gewinner des Publikumspreises beim Deutschen Song Contest „Der Troubadour“ betreibt mit seinem Soloprogramm „Schönferberei“. Nichts ist sicher vor seinem scharfsinnigen Blick: Männer im Allgemeinen, Frauen im Speziellen, gesellschaftliche Merkwürdigkeiten und politischer Wahnsinn besingt er in sprachlich ausgefeilten Texten oder fasst seine Beobachtungen in pointierte Gedichte. Intelligente Albernheiten verbindet er gelungen mit ehrlichem Gefühl. Ferbers wandlungsfähige Stimme trägt dabei wesentlich zur Wirkung seiner Lieder bei. Unterhaltsam und in ständigem Dialog mit dem Publikum moderiert er durch das Programm. Manchmal ist das Leben nicht schön, aber „geferbt“ ist es definitiv leichter zu ertragen, meint er, frei nach dem Motto: „Wenn die Dummheit vererbt ist, fühlt die Seele sich frei. Wenn das Leben verfärbt ist, hilft nur SchönFERBERei.“

Stefan Johansson:

Stefan Johansson wurde 1978 in Nordschweden geboren. 1991 gründete er eine Rockband Namens „Vem Vet“ (Wer weiß). Zeitgleich machte er eine Lehre zum Tanzlehrer und wird Nordschwedischen Meister in „Lindy Hop“. Als Straßenmusiker reiste er durch Schweden, Deutschland, Thailand, Japan sowie Neuseeland, sammelte skurrile und nachdenkliche Geschichten, die er in seinen Texten aufgreift. In dieser Zeit arbeitete er auch als Pfleger und betreute behinderte und psychisch kranke Menschen. 2001 wurde Dresden sein Lebensmittelpunkt. Als Unterhaltungsmusiker bespielte er Festivals, Stadtfeste und Pubs. Johansson gründete er mit Stefan Other das Rock-Duo „Soul-Seekers“ und ist als Sänger und Gitarrist der dritte Teil des Folk-Trios „Strömkarlen“. Mit seinem Debüt-Album „Finding Home“ begibt er sich erstmals auf Solopfade als „Stefan Johansson“. Heute lebt er wieder in Schweden.

Roger Stein:

„Literarischen HipHop“ nannte ein Kritiker sein tun. Das trifft es, meinte Roger Stein. Er Komponiert und schreibt Lieder, veröffentlicht seine Texte aber auch in Literaturzeitschriften. In Zürich geboren, wuchs nach dem Tod des Vaters als Einzelkind mit seiner Mutter auf. Seine klassische Klavierausbildung begann mit dem 8. Lebensjahr. Roger Stein studierte an der Wiener Hochschule für Musik und darstellende Kunst klassischen Gesang, absolvierte parallel ein Studium der Theater- und Musikwissenschaft und das der Germanistik an der Uni Wien. 2004 Promotion über “Das deutsche Dirnenlied”. Mit Sandra Kreisler formt Roger Stein die „Wortfront“. Ein rundes Dutzend Preise hat er abgeräumt, darunter die Meissner Drossel für das beste deutsche Lied, Das goldene Paderborner Einohr von Publikum und Jury, der Stuttgarter Troubadur oder auch der Songpoetenpreis der Hanns-Seidel-Stiftung.

Karten:
(VVK 16 Euro, AK 19 Euro) bei der Touristinfo Bonndorf: 07703/ 7607 oder unter www.folktreff-bonndorf.de

Kommentare powered by CComment

Team der Kreisbrandmeister wieder komplett

Apr 02, 2019
Landrat Dr. Kistler, stellvertretender Kreisbrandmeister Clemens Huber, Kreisbrandmeister Dominik Rotzinger
Landrat Dr. Martin Kistler hat am 01. April 2019 Kreisbrandmeister-Stellvertreter Clemens Huber, St. Blasien, zu einer weiteren Amtszeit von 5 Jahren bestellt. Clemens Huber ist seit 2014 als…

„Hurra, wir haben eine Immobilie“

Apr 01, 2019
Aus Alt mach Neu: Mit kreativer Ader und einer Menge Geschick wandelten die Eigentümer ihren sanierungsbedürftigen Altbau in ein modernes Wohlfühlparadies um. Fotos: Grießbach / Zukunft Altbau
Haus in Freiburg aus dem Jahr 1850 zum Wohn- und Arbeitsparadies umgebaut Wohnglück trifft Nachhaltigkeit: Altbausanierung mit Signalwirkung. Modern, auffallend und energieeffizient: Wer das Wohnhaus…

Besucherrekord geknackt: Grossandrang auf die T.rex-Ausstellung

Okt 10, 2019
Ausstellung T.rex — kennen wir uns
In nur 10 Tagen hat das Naturhistorische Museum Bern den alten Monats-Besucherrekord geknackt: Seit Anfang Oktober bis heute um 16 Uhr konnte das Haus im Berner Kirchenfeld-Quartier 15 040 Besuchende…

5 Kirchen für 5 Tage Bildungszeit

Apr 11, 2019
Ehrenamt und Kirche
Die Kirchliche Landesarbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung in Baden-Württemberg (KiLAG) setzt sich dafür ein, dass das Bildungszeitgesetz in seiner jetzigen Form, speziell für die Qualifizierung…

Deutliche NO x -Reduktion ganzjährig durch Diesel- Hardware-Nachrüstung möglich

Mär 18, 2019
 Stellten den Abschlussbericht vor (v.r.): Winfried Hermann (Minister für Verkehr des Landes Baden-Württemberg) und Dieter Roßkopf (Vorstandsvorsitzender des ADAC Württemberg e.V.)
Hohe Serienemissionen stellen Diesel-Hardware-Nachrüstung jedoch vor Herausforderungen Nach gut fünf Monaten Feldzeit und 50.000 zurückgelegten Kilometern liegen nun die Ergebnisse eines…

Ausbau der Windenergie ist in Stocken geraten

Aug 28, 2019
Windräder
- DIHK sieht Ansatzpunkte zur Beschleunigung Der Ausbau der Windenergie ist in Deutschland ins Stocken geraten. Das ist aus Sicht der Wirtschaft eine alarmierende Entwicklung. Denn wenn Deutschland…

Auftakt zur „Waldputzete“: 80 Schüler setzen sich für saubere Landschaft ein

Mär 29, 2019
Schüler säubern die Landschaft rund um St. Märgen (©Hochschwarzwald Tourismus GmbH)
Jedes Frühjahr machen sich in den Gemeinden des Hochschwarzwaldes mehr als 1.500 Freiwillige auf, um bei der „Waldputzete“ die Wälder und Wiesen der Region von Müll zu befreien. Bei der…

«Schweiz nutzt naturwissenschaftliche Sammlungen schlecht»

Jan 08, 2019
Forschende in Genf entdecken in Sammlungen neue Fischparasiten. © P. Wagneur/MHNG
Naturwissenschaftliche Sammlungen sind weit mehr als ein Fundus für spannende Ausstellungen: sie enthalten unerlässliche Informationen für die Forschung in Themen wie Klima, Landwirtschaft…

Gratis zum Schulstart: Englischhilfe online

Aug 22, 2019
Zum Schulstart Sicherheit in Englisch gewinnen mit vielen Lernvideos, Aufgaben und Übungen.
Lernvideos und Übungsaufgaben vom Nachhilfeinstitut Studienkreis in Konstanz und Konstanz-Petershausen Simple Past oder Present Perfect? Und wie war das noch mit den unregelmäßigen Verben? Nach sechs…

Mit Frühlingsgefühlen durch Graubünden

Apr 10, 2019
Mit Dampf durch Graubünden
Muttertags-Dampffahrt am 12. Mai 2019: München/Chur – Nostalgische Geschenkidee: Die Rhätische Bahn liefert mit einer Sonderfahrt zum 12. Mai 2019 eine ausgefallene Idee für ein außergewöhnliches…

Hochschwarzwälder Brägelwochen – Kartoffelkreationen heimischer Art

Apr 26, 2019
Brägel
Hochschwarzwälder Gastwirte laden vom 11. bis 26. Mai 2019 wieder zu außergewöhnlichen Kartoffelvariationen ein. Bereits zum 5. Mal bringen die Hochschwarzwälder Brägelwochen traditionelle wie auch…

"Die neue Zensur" von Christian Bommarius

Jan 17, 2019
„Im rechtsfreien Raum gilt das Recht des Stärkeren, es gilt also auch im Cyberspace.“  – Christian Bommarius
Bedrohung der Meinungsfreiheit durch Facebook und Co. Der Journalist Christian Bommarius beschäftigt sich in seinem jüngsten Buch „Die neue Zensur“ mit dem Recht auf Meinungsfreiheit, das er in…
rakete sceene
Aug 09, 2017 8698

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
Megaphone
Aug 23, 2018 19583

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressemeldungen und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die…
joyetech-ego-aio-silber
Mai 12, 2019 11710

Sind POD-Systeme die Zukunft der E-Zigarette?

Klein, handlich und komfortabel in der Anwendung - das sind die Eigenschaften, mit denen…
Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 4011

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen