Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Ernst Prost ruft zu Hilfe für die Ukraine auf

Ernst Prost mit Logo Friedensstiftung

LIQUI MOLY und der scheidende Geschäftsführer Ernst Prost organisieren gemeinsam mit Geschäftspartnern auf der ganzen Welt Hilfslieferungen im Kriegsgebiet

Der Ukrainekrieg macht auch vor dem deutschen Schmierstoffunternehmen nicht halt. „Das Russlandgeschäft können wir abschreiben“, so der scheidende Geschäftsführer Ernst Prost, der angesichts des Krieges mit ca. 40 Millionen Euro Umsatzbußen im laufenden Geschäftsjahr und mit mehreren Millionen Euro Zahlungsausfällen aus offenen Aufträgen rechnet. „Aber darum geht es gerade nicht! Da ist ein Krieg in unserer Nachbarschaft, den niemand für möglich gehalten hat. Unsere freie Welt wird angegriffen. Wir müssen nun zusammenstehen und uns hinter alle Maßnahmen unserer Staatenbündnisse stellen“, erklärt Ernst Prost. „Wir haben Geschäftspartner, Kunden und Freunde in Russland und in der Ukraine. Niemand von ihnen will einen Krieg.

Wir können dieses unsägliche menschliche Leid nicht ertragen und wollen helfen, wo wir können“, berichtet der „noch“ LIQUI MOLY-Chef. Deshalb hat er gemeinsam mit seiner Mannschaft und seinen Geschäftspartnern auf der ganzen Welt zu Spenden aufgerufen. „Wir organisieren die Lieferung von Hilfsgütern in die Ukraine. Wir kaufen mit den Spendeneinnahmen Verbandmaterial, Medikamente, medizinische Ausrüstung, Nahrungsmittel und vieles mehr, was gerade gebraucht wird“, beschreibt Ernst Prost sein Vorhaben. Die Ernst Prost Stiftung Menschen für Frieden, Frieden für Menschen und Ernst Prosts Lebensgefährtin sowie Stiftungsmanagerin Kerstin Thiele, die rund um die Uhr an dem Projekt arbeitet, beschaffen die Hilfsgüter. „Unsere langjährigen Geschäftspartner aus Polen, der Ukraine und Russland stellen den Transport sicher. Wir bringen die Hilfsgüter dorthin, wo sie gebraucht werden. Mitten in das Kriegsgebiet“, versichert Ernst Prost. Der scheidende Geschäftsführer, LIQUI MOLY und die Geschäftspartner wollen damit ihren Anteil leisten, das Leid der Menschen zu lindern. „Ich hoffe, dass der Albtraum ein schnelles und friedliches Ende findet“, schließt Ernst Prost.

Sie können für das Projekt bei der Ernst Prost Stiftung spenden. Jeder Euro wird für das Projekt eingesetzt.

Hier gelangen Sie zur Spendenseite „Hilfslieferungen für die Ukraine“: Betterplace

Sie können auch direkt über das Spendenformular der Ernst Prost Stiftung spenden: Ernst Probst Stiftung

Kommentare powered by CComment

Suchfix - die Suchmaschine die es nicht gibt! ©Gerald Kaufmann
1065
Mai 10, 2021

Grundlagen Online Marketing: Die wichtigsten Maßnahmen

Für Unternehmen ist es in diesen Tagen wichtiger denn je, im Web gefunden zu werden. Einer der wichtigsten Schritte, um das Potenzial im Internet zu erhöhen, ist die SEO-Optimierung. Mit ihr geht die Frage einher, welche Maßnahmen wirklich dazu geeignet sind,…
rakete sceene
23914
Aug 09, 2017

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für permanenten Wandel . Unterstützung für die eigene Webseite! Trotz social Media:Eigene Inhalte auf eigenen Seiten pflegen! Angebot! Aktualisierung und Ergänzung von Text und…
Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
27402
Jun 21, 2018

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und arbeiten an unterschiedlichen Orten können am Hochrhein schnell zu langen Fahrten führen. Hinzu kommen die am Hochrhein wegen Fehlens einer Umgehungsstraße, die überfüllten…
Megaphone
122382
Aug 23, 2018

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege, durch die man aufmerksamkeit erlangt nicht vorhersagen. Und wie kann man besser Interesse wecken, als durch einen packenden Text. Wenn damit beim Leser schon gleich der…