Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Produktivität steigern - Mit zufriedenen Arbeitnehmern gemeinsam mehr erreichen

Werkzeug für die Arbeit ©Gerald Kaufmann

Der Erfolg eines Unternehmens steht in Abhängigkeit zu den Mitarbeitern. Eine effiziente und zuverlässige Arbeit gewährt einen reibungslosen und sicheren Ablauf der Arbeitsprozesse. Folglich ist es für Unternehmer wichtig zu wissen, wie es möglich ist eine arbeiterfreundliche Umgebung zu schaffen. Die Mitarbeiterzufriedenheit spielt eine entscheidende Rolle, wenn es um unternehmerischen Erfolg geht. Je höher die Zufriedenheit, desto besser funktionieren die innerbetrieblichen Prozesse. Andernfalls kann es zu einer hohen Fluktuationsrate kommen, sodass die Mitarbeiter häufig kündigen. Dies wiederum kann das Image einer Firma schädigen, zumal heutzutage viele Bewertungen online einsehbar sind. Deshalb sollten Unternehmer die Bedeutung keinesfalls unterschätzen und bei Bedarf entsprechende Schritte einleiten, um eine ausreichende Zufriedenheit im Unternehmen zu gewähren.

Was macht einen guten Arbeitsplatz im 21. Jahrhundert aus?

Im Wandel der Zeit haben sich zahlreiche Veränderungen im Arbeitsmarkt etabliert. Unternehmen sind in der Pflicht sich dem Wandel der Zeit anzupassen, um mit anderen Konkurrenzunternehmen Schritt zu halten. Mitarbeiter vergleichen Unternehmen und auch die Schwerpunkte haben sich im Verlauf der Zeit geändert. Im Zweifelsfall kann eine professionelle Mitarbeiterbefragung Aufschluss über die aktuelle Zufriedenheit der Mitarbeiter geben. Professionelle Dienstleister, wie zum Beispiel bei https://www.effectory.de/ helfen dabei die Grundstimmung des Unternehmens zu erfassen und Optimierungsmöglichkeiten präzise zu bestimmen.

Doch wie sollte ein Arbeitsplatz im 21. Jahrhundert aussehen?

Hierarchisches Denken ist beispielsweise im 21. Jahrhundert tabu, denn flache Hierarchien vermitteln ein Gefühl der Wertschätzung und Teilnahme. Unternehmen, die ihre Mitarbeiter mit in Entscheidungen einbinden, profitieren von einer hohen Zufriedenheit der Mitarbeiter. Starre Strukturen sind hingegen aus der Mode gekommen und es passt nur bedingt in die heutige pluralistische und liberale Gesellschaft. Sicherlich ist es nicht möglich die Mitarbeiter in allen Punkten zu involvieren, doch es sollte im Rahmen des Möglichen realisiert werden.

Zudem spielen Vereinbarkeit von Familie und Beruf eine zunehmend größere Rolle. Das Gehalt ist immer noch ein wichtiges Entscheidungskriterium, doch Mitarbeiter prüfen zusätzlich das Unternehmen auf die Arbeitszeiten. Man spricht auch von der Work-Life-Balance. Moderne Arbeitgeber bieten zum Beispiel die Möglichkeit bestimmte Aufgaben zu Hause im Homeoffice zu erledigen. Andere Betriebe wiederum gewähren Gleitzeit und erfassen die flexiblen Arbeitszeiten über elektronische Erfassungssysteme. Gerade in der heutigen schnelllebigen Gesellschaft, legen Arbeitnehmer Wert auf Freizeit, um Zeit mit der Familie zu verbringen.

Digitalisierung - die Zeichen der Zeit erkennen

Die Digitalisierung ist in aller Munde und sie erfasst nahezu alle Lebens- und Arbeitsbereiche. Dennoch gibt es Unternehmen, die dem Trend kritisch entgegensehen und die Digitalisierung im eigenen Betrieb vernachlässigen. Doch die Zufriedenheit der Mitarbeiter hängt auch von der technischen Ausrüstung des Betriebes ab. Mitarbeiter setzen auf moderne Unternehmen, weshalb es wichtig ist veraltete analoge Systeme nach Möglichkeit abzuschaffen, um letztere durch digitale Systeme zu ersetzen. Es wird den Arbeitsplatz aufwerten und Mitarbeiter können sich eher mit dem Unternehmen identifizieren.

Die Konkurrenz schläft bekanntermaßen nicht und es besteht andernfalls die Gefahr, dass Arbeitnehmer einen Jobwechsel in Betracht ziehen. Abseits der Mitarbeiterzufriedenheit, geht auch die Konkurrenzfähigkeit verloren, sofern bestimmte Trends ignoriert werden. Arbeitgeber sollten demnach zeitnah intervenierende Maßnahmen ergreifen, um wichtige Trends aufzugreifen. Die Digitalisierung ist - unabhängig von der Meinung Einzelner - nicht mehr wegzudenken. Die technische Entwicklung findet im Eiltempo statt, weshalb Unternehmer in der Pflicht sind die Zeichen der Zeit zu erkennen.

Fazit

Mitarbeiter spielen eine essenzielle Rolle für den Erfolg eines Unternehmens. Ein gutes Konzept allein reicht nicht, wenn letzteres nur unzureichend oder schlecht ausgeführt wird. Durch eine achtsame und vorausschauende Vorgehensweise können ideale Arbeitsbedingungen geschafft werden, um die Zufriedenheit unter den Mitarbeiter zu erhöhen. Diesbezüglich gibt es zahlreiche Mittel und Wege, wie zum Beispiel die Mitarbeiterbefragung durch Effectory. Auf diese Weise kann eine hohe Mitarbeiterbindung erzielt werden, sodass Arbeitnehmer sich langfristig mit dem Unternehmen identifizieren können und sich gerne beteiligen.

Die notwendigen Schritte können dabei unterschiedlich ausfallen und es gilt im Einzelfall zu prüfen, welche Maßnahmen vonnöten sind. Jedes Unternehmen hat eigene Strukturen und eine andere Ausgangssituation. Folglich gibt es keine pauschalen Lösungsansätze. Deshalb ist ein analytisches und strukturiertes Vorgehen wichtig, um Unzufriedenheiten unter den Mitarbeitern ausfindig zu machen. Es wird dem Unternehmen langfristig zugutekommen und die Produktivität wird ein neues Niveau erreichen.

Kommentare powered by CComment

rakete sceene
Aug 09, 2017 18584

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
Jun 21, 2018 14384

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
Megaphone
Aug 23, 2018 68551

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege,…