Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!
„Der Trompeter von Säkkingen“ – Oper als moderiertes Konzert
Produzent, Texter und Sprecher Juri Tetzlaff
  • 28. April 2022

„Der Trompeter von Säkkingen“ – Oper als moderiertes Konzert

Von Martina Kupczynski | Tourismus- und Kulturamt Bad Säckingen

Zum Abschluss der Jubiläumssaison des 75. Zyklus‘ der Säckinger Kammermusik- Abende wird nach 145 Jahren Musik und Handlung die allererste „Trompeter“-Oper wieder hör- und erlebbar gemacht. Am Sonntag, 8. Mai 2022, 19:30 Uhr, erfolgt im Bad Säckinger Kursaal die kammermusikalische Umsetzung der 1876 entstandenen Oper mit der Sopranistin Sophie-Louise Stengel, dem Bariton Eric Fergusson, dem Pianisten Paul Sturm und dem Erzähler Juri Tetzlaff. Bereits um 19 Uhr findet eine Einführung statt und ab 18:45 Uhr der traditionelle Sektempfang zum SKA- Saisonabschluss. Zur Realisierung dieses 2019 begonnenen „Trompeter“-Projekts, hat der ideelle und großzügige finanzielle Einsatz von Annemarie von Ehr maßgeblich mit beigetragen.

Bernhard Scholz war der erste Komponist, der auf Grundlage von Joseph Victor von Scheffels erfolgreichem Versepos „Der Trompeter von Säkkingen“ und dem daraus entstandenen Libretto von Theobald Rehbaum eine Oper schuf. Diese wurde nur ein einziges Mal, im Januar 1877 im Königlichen Schauspielhaus zu Wiesbaden, aufgeführt. Die Musik ist heute lediglich in einem Klavierauszug, der sich in der Staatsbibliothek Berlin befindet, erhalten. Bernd Crössmann, Vorsitzender der Scheffel-Freunde Bad Säckingen e.V., ließ den Klavierauszug digitalisieren, so dass er allgemein einsehbar wurde. Für Jochen Müller-Brincken bildete er die Grundlage, auf der er zusammen mit Moderator und Produzent Juri Tetzlaff das aktuelle Konzert für zwei Gesangssolisten, Pianisten und Sprecher schuf. Jochen Müller-Brincken widmete sich in seiner Bearbeitung vor allem musikalischen Höhepunkten und Besonderheiten. Diese stellt er mit auf dem Klavier vorgetragenen Beispielen in der Konzerteinführung zusammen mit Bernd Crössmann am Veranstaltungsabend um 19 Uhr vor.

Bereits um 18:45 Uhr lädt die Volksbank Rhein Wehra-Stiftung zu ihrem traditionellen Sektempfang zum Abschluss der SKA-Saison ein. Tickets: € 27, ermäßigt € 25 / € 5, erhältlich in der Tourist-Info, Waldshuter Str. 20, Tel. 07761-56830, im Schloss Schönau, Tel. 07761-2217 und an allen bekannten ReserviX- Vorverkaufsstellen. Restkarten an der Abendkasse.


Ressort: Waldshut

Kommentare powered by CComment

Hochrhein

Glossar
Storchenturm
Berg und Tal am Hochrhein Die Landschaft beinhaltet für Touristen einen hohen Freizeit…

Walderlebnispfad Maisenhardt

Glossar
Insektenhotel
Auf dem Wald Ein aus 18 Stationen bestehender Walderlebnispfad befindet sich in Egg,…

Schule am Hochrhein

Glossar
Bildungseinrichtungen an der Deutsch - Schweizer Grenze Wo man auch wohnt, irgendwann…

Internet am Hochrhein!

Glossar
verlegte Glasfaser
Neue Technologien verändern die Welt. Keine Region kann es sich leisten das Thema…

Wandern am Hochrhein

Glossar
Wanderlandschaft
Fit durch Wandern in traumhafter Umgebung Wandern erfreut sich einer allseitigen…

Kunst am Hochrhein

Glossar
Kunst am Hochrhein
Besondere Orte für die Kunst Eine gewisse Abgelegenheit vom Rest der Welt aber auch die…

Museen am Hochrhein

Glossar
Energiemuseum
Wissenswertes zum Thema Energie Das Energiemuseum bei Rickenbach überrascht den Besucher…

Ausflüge am Hochrhein

Glossar
Gegen die Langeweile Frei nach dem Motto: "Urlauben wo andere auch arbeiten müssen"…

Weitere Nachrichten