Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Ursachen von Knieschmerzen dank neuer MRT-Technologie besser erkennbar

Mittels einer sogenannten MRT-Spule wird das Kniegelenk im Upright-MRT im Stehen und in Beugehaltungen untersucht. Credit: Medserena AG.

Ursachen von Knieschmerzen lassen sich dank neuer MRT-Technologie besser erkennen

Untersuchungen im Beugen und Stehen im innovativen Upright-MRT möglich

Köln, Januar 2018 – Immer mehr Experten sind sich einig: Die MRT-Funktionsuntersuchung des Kniegelenks in verschiedenen Beugehaltungen ermöglicht bessere Diagnosemöglichkeiten. So lassen sich die wahren Ursachen von oftmals diffusen Knieschmerzen besser erkennen und Therapeuten können eine zielgerichtete, erfolgreiche Behandlung empfehlen. Sport-Mediziner, Profi-Sportler und renommierte Gelenkchirurgen setzen auf die Untersuchungen im innovativen Upright-MRT, da hier die genaue Ursache für Rückenleiden oder Gelenkschmerzen im Körper bei natürlicher Gewichtsbelastung zu erkennen ist.

Über 50 Prozent der Deutschen kennt es: Kniebeschwerden setzen oft erst beim Treppensteigen oder Laufen ein. Entzündungen im Gelenk führen zu stechenden Knieschmerzen und der Betroffene sucht den Orthopäden auf. Der Arzt untersucht das Knie manuell, es wird geröntgt oder eine MRT-Aufnahme in der herkömmlichen Röhre gemacht. Doch im Liegen befindet sich das Knie in einem unbelasteten, gestreckten Zustand. So werden Defekte, die das Knie nur während einer bestimmten Bewegung – zum Beispiel beim Treppensteigen – schmerzen lassen, häufig nicht sichtbar. Das neuartige vollkommen offene Upright-MRT hingegen ist die beste Methode zur Untersuchung dieses komplexen Gelenks: Hier kann das Knie in verschiedenen Beugehaltungen (z.B. 30° / 60° / 90°- Winkel) und all seinen Knochen, Bändern, Knorpel und Weichteilen detailliert dargestellt werden.

Sportler aufgepasst: Schäden des Meniskus & Co. nun effizient erkennbar

Das Kniegelenk ist ein einzigartiges Konstrukt aus Knochen, Knorpelteilen und Bändern. Dabei spielt auch der Meniskus eine wichtige Rolle: Er stabilisiert das Kniegelenk und federt beim Gehen und Laufen die Knochen des Ober- und Unterschenkels voneinander ab. Jedoch nähren sich der knorpelartige und teildurchblutete Innen- und Außenmeniskus jeweils auch aus der sie umgebenden Gelenkflüssigkeit, die wie ein Gleitfilm auf den Gelenkflächen fungiert. Die Gefahr: Mit zunehmendem Alter und durch Veränderungen im Gelenkstoffwechsel werden der Meniskus und der umliegende Knorpel dünner oder schrumpfen. Auch die sogenannte „Glatzenbildung“ auf dem jeweiligen Gelenkkopf durch Abnutzung der Knorpelschicht erzeugt bei vielen Menschen undifferenzierten Knieschmerz. Ist der Meniskus auch geschrumpft oder eingerissen, können seine verletzten Ränder oder sogar abgespaltene Teile zwischen die Gelenkkörper geraten und die fließende Beweglichkeit des Knies blockieren.
Schädigungen des Meniskus oder des Knies durch Sportverletzungen und Unfälle sind im Upright-MRT ebenfalls bestens erkennbar, da das Gelenk nicht nur in unterschiedlichen Stadien seiner Beugung, sondern auch unter der natürlichen Gewichtsbelastung abgebildet wird. Die Fehlstellungen der Kniescheibe (Patella) in bestimmten Positionen lassen sich so optimal untersuchen. Die Upright-MRT Experten sind deutschlandweit zum Erfahrungsaustausch bestens untereinander vernetzt und haben Kontakt zu einem bundesweiten Netzwerk von Physiotherapeuten, Osteopathen oder Orthopäden, die dem jeweiligen Patienten im Anschluss eine zielgerichtete Therapie für den Knieschmerz empfehlen können.

Die Kniescheibe war´s: Das Ende des Leidensweges dank Upright-MRT

Ole B. (56) hatte von heute auf morgen beim Treppensteigen stechende Schmerzen im Knie. Obwohl er seit Jahren regelmäßig laufen geht und sich gesund ernährt, war sein Gelenkknorpel weniger geworden. Doch die herkömmliche radiologische Untersuchung konnte ansonsten keine Auffälligkeiten feststellen. Schließlich beginnt er, regelmäßig Schmerztabletten zu nehmen. Weder eine weitere Mobilisierung noch eine vorrübergehende Ruhigstellung führen zu einer Verbesserung. Auf Hinweis seines Physiotherapeuten sucht Ole B. eine Upright-MRT-Praxis auf und lässt sein Knie genau in den Positionen untersuchen, in denen es beim Treppensteigen schmerzt. Dabei stellt sich in den Funktionsaaufnahmen des Kniegelenks Folgendes heraus: Der zurückgegangene Knorpel ist die Ursache dafür, dass bei der Beugung des Kniegelenks die Kniescheibe mit der Gelenkfläche zusammenstößt. Das hat den stechenden Schmerz ausgelöst. Dadurch konnte eine entsprechende Therapie eingeleitet werden.

Sport-Mediziner, Profi-Sportler und renommierte Gelenkchirurgen setzen nun schon seit längerem auf die Untersuchungen im Upright-MRT, da hier die genaue Ursache für Rückenleiden oder Gelenkschmerzen zu erkennen ist: Nur in diesem innovativen MRT-System wird der Körper bei natürlicher Gewichtsbelastung und in Funktionsstellungen erfasst.

Weitere Informationen unter: www.upright-mrt.de

Kommentare powered by CComment

Countdown für die Musiknacht Waldshut läuft

Apr 30, 2018
Die Drukers
WALDSHUT. Der Countdown läuft: Am Samstag, 5. Mai, findet in Waldshut die Musiknacht statt. In elf Locations sorgen ausgesuchte Bands und DJs ab 21 Uhr für tolle Musik und gute Stimmung. Den…

Fahrverbote kontrollieren: Automatische Fahrzeugerkennung statt Plaketten-Chaos

Mär 11, 2018
RFID-Windschutzscheiben-Aufkleber IDeSTIX (c) Toennjes E.A.S.T
damit die Luft sauberer wird, können Städte künftig Fahrverbote für Dieselautos verhängen. So lautete vergangene Woche die Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts in Leipzig. Unklar ist…

Bonndorfer Löwe - Kleinkunstpreis - 6 Liedermacher

Jan 10, 2018
20. Januar 2017, Folktreff Bonndorf – Foyer der Stadthalle, 19.30 Uhr (eine Stunde früher als sonst): Kleinkunstpreis Bonndorfer Löwe, Kategorie Singer/ Songwriter. Es treten auf in dieser Reihenfolge: Roger Stein, Stefan Johansson, Jürgen Ferber, Andy Houscheid, Johna und Fee Badenius. Die Künstler sind zum Teil schon mehrfach, teils vielfach ausgezeichnet, alle jedoch Meister ihres Fachs..
Bonndorf - Auf Hochtouren laufen die Vorbereitungen für den zweiten Bonndorfer Löwen, der am 20. Januar in der Bonndorfer Stadthalle ausgerichtet wird. Der Folktreff hat den Kleinkunstpreis 2016…

Phaenovum-Schüler beim Nachhaltigkeitskongress in Stuttgart

Apr 18, 2018
Finn Münchhoff und Conrad Kessel im Gespräch mit Franz Untersteller, Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft (BW)
Zwei Projektschüler des phaenovum stellten Ihr Projekt „Biomasse-Produktion zur CO²-Reduktion in der Luft“ beim Nachhaltigkeitskongress in Stuttgart vor. Sie waren der Einladung von Jugendforscht und…

Der erfolgreiche Wutachschlucht-Wanderbus erhält Verstärkung

Apr 23, 2018
Bus
Der Wutachschlucht-Wanderbus hat an den Wochenenden in den Sommermonaten etwa 13.000 Fahrgäste und ist äußerst erfolgreich und beliebt. Dieser Wanderbus, ein Kooperationsprojekt des Landkreises…

TK und AMSEL starten Telemedizin-Projekt für Multiple Sklerose (MS)-Erkrankte

Mär 02, 2018
Organ-Mensch
Mehr Bewegung im Alltag! "MS bewegt" heißt das gemeinsame Projekt, das die Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, Landesverband der DMSG in Baden-Württemberg e.V. (AMSEL) und die Techniker Krankenkasse…

Baufirmen im Kreis Konstanz droht verschärfter Fachkräftemangel

Jan 30, 2018
Facharbeiter in der Bauwirtschaft zu finden, wird laut einer aktuellen Statistik immer schwieriger. Die IG BAU fordert attraktive Löhne und Arbeitsbedingungen, um mehr Nachwuchs für die Branche zu gewinnen. - Foto: IG BAU
Statistik: Im letzten Jahr 38 Bau-Jobs über 90 Tage lang unbesetzt Betonbauer gesucht: Die Bauwirtschaft im Landkreis Konstanz steuert auf einen immer größeren Fachkräfte-Engpass zu. 38 Stellen in…

AUTO BILD KLASSIK: Rallyes starten im Mai und September

Jan 03, 2018
Bei der 7. Bodensee-Klassik 2018 genießen die Teilnehmer einen traumhaften Blick auf die Seen der Gegend | AUTO BILD KLASSIK
Hamburg, 3. Januar 2017 – Sie sind ein fester Termin im Kalender von Oldtimer-Fans: Die Bodensee-Klassik und die Hamburg-Berlin- Klassik – die schönsten Rallyes im Norden und Süden, ausgerichtet von…

Weiter auf Erfolgskurs: Mehr als 400 Gastgeber vertrauen auf die Hochschwarzwald Card

Mär 15, 2018
Schöner Ausblick ©Hochschwarzwald Tourismus GmbH
Die 400er-Marke ist geschafft! Jetzt erhalten Gäste ab zwei Übernachtungen bei mehr als 400 Unterkünften gratis die Hochschwarzwald Card, mit dieser stehen täglich 100 Freizeitattraktionen kostenfrei…

Django Asül beim Folktreff

Mär 06, 2018
Django Asül, „Letzte Patrone“. Er ist Bayer mit Bayerischem Akzent, Bayerischem Abitur, Bayerischer Banklehre und mit Türkischen Wurzeln. Er wirkte als Tennislehrer, ist Schauspieler und seit über zwei Jahrzehnten Kabarettist.
Bayerischer Kabarettist mit Türkischen Wurzeln hat die „Letzte Patrone“ im Gepäck. Bonndorf – Django Asül, deutscher Kabarettist im tiefsten Bayern, nämlich in Deggendorf geboren, kommt am 16. März…

„Duo Pariser Flair“ am 26. April im Kursaal

Apr 17, 2018
Das „Duo Pariser Flair“ Marie Giroux und Pianistin/Akkordeonistin Jenny Schäuffelen
Zum Abschluss der 9. „Kultur im Kursaal“-Reihe präsentiert das „Duo Pariser Flair“ eine Konzertshow mit musikalischer Stadtführung durch Paris am Donnerstag, 26. April 2018, 19:30 Uhr im Bad…

AUF GUT BADISCH LIVE

Mär 03, 2018
Effringer Schloessle
Die beliebte Radioreihe gibt es in diesem Jahr auch als Veranstaltungsreihe Seit mehr als 10 Jahren begeistern die Ur-Schwarzwälder Micha Neuberger und Siggi Lewandowski bei HITRADIO OHR und…

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/139113_79713/hochrhein_3/plugins/system/cookiehint/cookiehint.php on line 172
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok